Bildwinkel diagonal, hoch und quer

11/02/2014 - 11:24 von Jürgen Gerkens | Report spam
Hallo

Die Hersteller geben stets den diagonalen Bildwinkel an.

Diese Bildwinkel sollten auch, anders als die Brennweiten, in einem
linearen Verhàltnis zum horizontalen und vertikalen Bildwinkel stehen.

Meine Überlegung war, dass sich nach Pythagoras die Seiten und die
Diagonale beim 2:3 Format ja 2:3:(2²+3³)^(1/2) verhalten, also etwa

2:3:Wurzel(13)
2:3:3,60

Bezieht sich die Angabe des diagonalen Bildwinkel eines KB Vollformat
Objektives also auf diese diagonale, müsste sich für 2:3 danach
eigentlich folgendes ergeben:

Bildwinkel quer = Bildwinkel diagonal / 3,6 * 3
Bildwinkel hoch = Bildwinkel diagonal / 3,6 * 2

Zur Gegenkontrolle also

Bildwinkel quer = Bildwinkel hoch * 3 / 2

Die von den Herstellern angegebenen Werte passen aber nicht zu dieser
Betrachtung. Hab' ich da einen Denkfehler drin oder wird bei diagonalem
Bildwinkel einfach ungeachtet des Seitenverhàltnisses und
Aufnahmeformates der gesamte Bildkreis angegeben?

Schöne Grüße
Jürgen Gerkens
http://blog.mein-fotoausflug.de www.bsg-foto.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Schmitz
11/02/2014 - 11:39 | Warnen spam
Am 11.02.14 11:24, schrieb Jürgen Gerkens:
Hallo

Die Hersteller geben stets den diagonalen Bildwinkel an.

Diese Bildwinkel sollten auch, anders als die Brennweiten, in einem
linearen Verhàltnis zum horizontalen und vertikalen Bildwinkel stehen.



Nein, sollten sie nicht. Erlaeuterung siehe weiter unten.

Meine Überlegung war, dass sich nach Pythagoras die Seiten und die
Diagonale beim 2:3 Format ja 2:3:(2²+3³)^(1/2) verhalten, also etwa

2:3:Wurzel(13)
2:3:3,60

Bezieht sich die Angabe des diagonalen Bildwinkel eines KB Vollformat
Objektives also auf diese diagonale, müsste sich für 2:3 danach
eigentlich folgendes ergeben:

Bildwinkel quer = Bildwinkel diagonal / 3,6 * 3
Bildwinkel hoch = Bildwinkel diagonal / 3,6 * 2

Zur Gegenkontrolle also

Bildwinkel quer = Bildwinkel hoch * 3 / 2

Die von den Herstellern angegebenen Werte passen aber nicht zu dieser
Betrachtung. Hab' ich da einen Denkfehler drin [...] ?



Ja. Nicht die Bildwinkel verhalten sich wie von Dir vermutet,
sondern die Tangense (oder wie die Mehrzahl von "Tangens" auch
immer lauten mag) der halbierten Winkel. Nur bei kleinen Winkeln
stimmt es naeherungsweise auch fuer die Winkel selber, weil der
Tanges nahe Null fast linear ist.

Christoph

Ähnliche fragen