Bina belegt in DREAM Challenge die Plätze eins und zwei

15/09/2015 - 14:44 von Business Wire

Bina belegt in DREAM Challenge die Plätze eins und zweiFestlegung potenzieller zukünftiger Standards in der Krebsgenomforschung.

Bina Technologies, Inc., ein Unternehmen der Roche Group (SWX: RO, ROG; OTCQX: RHHBY), hat bei der DREAM Mutation Calling Challenge vor kurzem die höchsten Auszeichnungen erhalten. Der offene Crowdsourcing-Wettbewerb ist eine internationale Bemühung, um prädiktive Algorithmen zu sammeln, die beim Erkennen krebsbedingter Mutationen und Veränderungen bei Next-Generation-Sequencing (NGS)-Daten helfen. Die besten Algorithmen des Wettbewerbs dürften die Branchenstandards für die Analyse von Krebsgenomen werden.

Bina reichte Ergebnisse zur Erkennung somatischer Einzel-Nukleotid-Variationen (SNVs) und kleiner Insertions-/Deletionsmutationen (Indels) in zwei Kategorien bei Tumor-normalen Paaren ein. In der Indel-Teilkategorie erreichte das Bina-Team einen F1-Wert von 0,716 und belegte damit den ersten Platz. In der somatischen SNV-Teilkategorie kam das Bina-Team mit einem F1-Wert von 0,997 auf Platz zwei. Das Verständnis dieser Mutationen in der Tumor-DNA könnte zur Entwicklung gezielter Therapien beitragen.

Der Wettbewerb wird vom International Cancer Genome Consortium (ICGC) und den Krebsgenom-Projekten The Cancer Genome Atlas (TCGA) in Partnerschaft mit Sage Bionetworks und IBM-DREAM ausgetragen.

„Die Genommanagementlösung von Bina1 bietet eine robuste und zuverlässige Analyse der Krebsgenome in Verbindung mit einer skalierbaren Informatik-Infrastruktur, um durch große Datenmengen bedingte Probleme beim Next-Generation-Sequencing zu lösen“, sagte Narges Bani Asadi, CEO von Bina Technologies. „Wir sind stolz darauf, die Wissenschaft zu fördern und zu der Open-Source-Fachwelt beizutragen. Die Tatsache, dass unsere Erkennungsalgorithmen unter den von namhaften Genominstituten eingereichten führend sind, verdeutlicht unseren Einsatz, die Entwicklung der Bioinformatik für die Krebsforschung zu beschleunigen.“

Über Bina Technologies
Bina Technologies1 entwickelt Technologien der nächsten Generation für die skalierbare, präzise Verarbeitung und das Management genomischer Information. Die Genommanagementlösung von Bina ist eine umfassende Analyseplattform zur Nutzung durch klinische und translationale Forschung zur Gewinnung von Erkenntnissen aus ihren genomischen Datensätzen. Die Genommanagementlösung von Bina verringert massiv die Komplexität, den Zeitbedarf sowie die Kosten der Genomanalyse und befördert so die Wissenschaft der personalisierten Medizin. Bina Technologies wurde im Dezember 2014 von Roche übernommen. Erfahren Sie mehr über das Produkt, die Technologie und das Team von Bina unter www.bina.com.

1Produkte von Bina dienen alleine der Forschung und sind nicht für die Verwendung in Diagnoseverfahren bestimmt.

Über Roche
Roche mit Hauptsitz in Basel ist ein führendes Unternehmen im forschungsorientierten Gesundheitswesen, dessen Stärken sowohl bei Arzneimitteln als auch in der Diagnostik liegen. Roche ist das weltgrößte Biotech-Unternehmen mit differenzierten Arzneimitteln für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Neurowissenschaft. Roche ist zudem weltweit führend bei In-vitro-Diagnostika, Krebsdiagnostika auf Zellgrundlage und nimmt eine Vorreiterrolle im Bereich Diabetes-Management ein. Die Strategie von Roche bezüglich personalisierter Gesundheitspflege zielt auf die Bereitstellung von Arzneimitteln und Diagnose-Tools ab, die messbare Verbesserungen bei Gesundheit, Lebensqualität und Überlebensrate von Patienten ermöglichen. Im Jahr 1896 gegründet, leistet Roche seit mehr als einem Jahrhundert wichtige Beiträge zur weltweiten Gesundheit. 29 von Roche entwickelte Arzneimittel sind in den Listen der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation WHO enthalten, darunter lebensrettende Antibiotika, Antimalaria- und Chemotherapiemittel.

Im Jahr 2014 hatte Roche weltweit 88.500 Angestellte und investierte über 8,9 Milliarden Schweizer Franken in Forschung und Entwicklung. Der Konzern verzeichnete einen Umsatz in Höhe von 47,5 Milliarden Schweizer Franken. Genentech in den USA ist ein hundertprozentiges Mitglied des Roche-Konzerns. Roche ist Mehrheitseigener von Chugai Pharmaceutical aus Japan. Weitere Informationen finden Sie unter roche.com.

Alle hier verwendeten oder erwähnten Warenzeichen sind gesetzlich geschützt.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Ansprechpartner für Medien bei Bina Technologies:
Chempetitive Group für Bina
Erik Clausen oder Trisha Rule
+1 781.608.7091
BinaTeam@Chempetitive.com
oder
Ansprechpartner für Medien bei Roche Sequencing:
Jacquie Bucher
Head of Corporate Communications
+1 520.468.9145
jacquie.bucher@roche.com


Source(s) : Bina Technologies, Inc.

Schreiben Sie einen Kommentar