BindingNavigator Save

07/07/2009 - 18:33 von Berthold Bredenkamp | Report spam
In VB 2005 wurde der automatische Code erzeugt:
Me.Validate()

Me.SendungenBindingSource.EndEdit()

Me.SendungposBindingSource.EndEdit()

Me.SendungposTableAdapter.Update(Me.SpeditionDataSet.sendungpos)

Me.SendungenTableAdapter.Update(Me.SpeditionDataSet.sendungen)


Ich erhalte jetzt beim Update eine Fehlermeldung, dass sich das Update auf 0
von 1 Datensàtzen ausgewirkt hat.



Muss ich da noch selber um das Update in der abhàngigen Tabelle kümmern? Zur
Zeit ist es eine Acess DB



Gruß



Berthold
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Fleischer
07/07/2009 - 19:26 | Warnen spam
"Berthold Bredenkamp" schrieb im Newsbeitrag
news:eOyf0Cy$
In VB 2005 wurde der automatische Code erzeugt:
Me.Validate()

Me.SendungenBindingSource.EndEdit()

Me.SendungposBindingSource.EndEdit()

Me.SendungposTableAdapter.Update(Me.SpeditionDataSet.sendungpos)

Me.SendungenTableAdapter.Update(Me.SpeditionDataSet.sendungen)


Ich erhalte jetzt beim Update eine Fehlermeldung, dass sich das Update auf
0 von 1 Datensàtzen ausgewirkt hat.

Muss ich da noch selber um das Update in der abhàngigen Tabelle kümmern?
Zur Zeit ist es eine Acess DB



Hi Berthold,
ja, das musst du, da ein separates Update (ohne TableManager.UpdateAll) zu
Problemen führen kann. Probleme gibt es, wenn in deiner Inline-Datenbank
anderes Kaskadierungen als in der exteren Datenbank eingestellt sind. Besser
ist es, die Datensàtze mit den unterschiedlichen RowStates separat in der
erforderlichen Reihenfolge zu aktuelisieren. Bei Acces ist, wenn Autowerte
genutzt werden, auch das Rücklesen richtig durchzuführen.

Viele Grüsse
Peter




Ähnliche fragen