BIOS-Druck

25/01/2008 - 19:20 von Martin Schade | Report spam
Hallo, ich habe hier ein Mainboard CA61 mit VIA-Chipsatz 693A/596B (PC-133).
Da ich ... wieder mal aufrüsten muß und auch die LithiumZelle wechseln
möchte, habe ich meinen Stapel Endlos-Papier abgestaubt, in den
Parallelport-Drucker gelegt und die BIOS-Einstellungen ausgedruckt. Richtig
funktioniert hat das aber nur beim Standard-CMOS-SetUp. Bei allen anderen
Einstell-Seiten werden zwischen den Zeichen immer 2 Leerzeichen gedruckt.
Man kann das zwar lesen, aber schön ist es nicht. Das BIOS-Setup ist von
AWARD.

Weiß jemand ... ?

Grüße, Martin Schade
 

Lesen sie die antworten

#1 Shinji Ikari
25/01/2008 - 23:41 | Warnen spam
Guten Tag.

"Martin Schade" schrieb

Hallo, ich habe hier ein Mainboard CA61 mit VIA-Chipsatz 693A/596B (PC-133).
Da ich ... wieder mal aufrüsten muß und auch die LithiumZelle wechseln
möchte, habe ich meinen Stapel Endlos-Papier abgestaubt, in den
Parallelport-Drucker gelegt und die BIOS-Einstellungen ausgedruckt. Richtig
funktioniert hat das aber nur beim Standard-CMOS-SetUp.



... weil die meisten BIOS unten auf der Seite Pfeilsymbole haben, die
beim Ausdruck vom Drucker als Steuerzeichen interpretiert werden.
Schalte den Drucker zeischen dem jeweiligen Bildschirmausdruck aus und
wieder ein. Dann resettet er sich und die jeweils naechste Seite kommt
korrekt heraus.
Dies funktioiniert uebrigens nur bei vollwertigen Druckern mit
PRN/LPT1 Parallelport-Anschluss.
GDI, Printerserver, USB, LPT2... Drucker bringen das in dieser Firm
nicht, weil das BIOS dies nicht bietet.

Bei allen anderen
Einstell-Seiten werden zwischen den Zeichen immer 2 Leerzeichen gedruckt.



... weil der Drucker durch die Steuerzeichen verstellt wurde. Resetten
(aus/anschalten) des Druckers kann helfen.

MfG, Shinji
P.S.:Wegen Viren/Wuermern werden Mails >141kByte <155kByte geloescht.

Ähnliche fragen