Bios Fujitsu Celsius 650 - Intel OR840 gesucht (Bios nicht aufrufbar)

24/04/2011 - 22:41 von A. Bogner | Report spam
Das ist die Fortsetzung des Threads "Ins Bios eines uralten Fujitsu
Celsius 600". Das Problem von damals hat sich heute nach mehreren
Versuchen ins Bios zu gelangen, von selbst gelöst, dh es piepst nicht
mehr und das Piepsen war bei http://www.biosflash.com/bios-pieptoene.htm
bei Phoenix nicht beschrieben.

Ich helfe jemandem per Telefon und habe es noch nie selber probiert ins
Bios zu gelangen.

Offen bleibt aber die Frage, warum es nicht zu schaffen ist ins Bios zu
gelangen.

Mittlerweile war die Batterie tagelang ausgebaut und der Startvorgang
hat sich nicht geàndert, dh das Fujitsu-Logo wird nur sehr kurz
angezeigt.

Nach dem Einbau der Batterie kam die Meldung, dass man wegen einem
CMOS-Fehler (sinngemàss) irgendeine Taste drücken soll.
Wie im PS beschrieben kommt man nicht rein, d.h. es tut sich nichts
mit F2 und F3.

Was aber auffàllt ist, dass ein Jumper am Mobo _fehlt_.


bxr840g_mthr_47ba4e8af8703a3d8c743db63fe9a972.pdf (Intel Workstation
Board OR840 Product Guide)

Table 4. BIOS Configuration Jumper (J1F2)

Function/Mode Jumper Setting Description
Normal 1-2 The BIOS uses current configuration information and
passwords for booting.

Configure 2-3 Displays the Configuration Manager program, and
clears the CMOS on the next power-up as well.

Recovery None The BIOS attempts to recover the BIOS configuration.
A BIOS update diskette is required.


Muss ein Jumper vorhanden sein, damit das Board richtig funktioniert
bzw. kann das der Grund sein, warum man nicht ins Bios kommt?

Ich überlege mir das Board zu flashen um das Bios zurückzusetzen und
danach hineinzukommen. Bei Fujitsu bzw. Intel habe ich kein Bios zum
Download gefunden.

Lt. Ident-Nummer YBLB010559 ist es ein Fujitsu Celsius 650

Der Rechner làuft unter Ubuntu 10.10:

dmidecode -t 0
# dmidecode 2.9
SMBIOS 2.3 present.

Handle 0x0001, DMI type 0, 20 bytes
BIOS Information
Vendor: Intel
Version: OR840703.86E.0244.P04.0008181100
Release Date: 08/18/2000
Address: 0xE8000
Runtime Size: 96 kB
ROM Size: 1024 kB
Characteristics:
PCI is supported
BIOS is upgradeable
Boot from CD is supported
Selectable boot is supported
EDD is supported
Print screen service is supported (int 5h)
8042 keyboard services are supported (int 9h)
Serial services are supported (int 14h)
Printer services are supported (int 17h)
ACPI is supported
USB legacy is supported
AGP is supported
BIOS boot specification is supported

Wrong DMI structures length: 2860 bytes announced, structures occupy
2862 bytes.

Al




PS:
Aus "BIOS-Setup V4.06" der a26361_d900_z406_de.pdf von Fujitsu:
BIOS-Setup aufrufen
Ê Starten Sie das Geràt neu durch Ein-/Ausschalten oder Drücken von
[Strg] [Alt] [Entf] (Warmstart).
Wenn Quiet Boot auf Enabled gesetzt ist, erscheint am oberen
Bildschirmrand ein Herstellerlogo und am unteren Bildschirmrand die
Meldung: Press F3 for POST Screen
Ê Drücken Sie die Funktionstaste [F3], um die weiteren Meldungen lesen
zu können. Wenn werkseitig Quiet Boot auf Disabled gesetzt ist,
erscheint am oberen Bildschirmrand z. B. die folgende Meldung:
Phoenix BIOS Version 4.06 Rev.1.03.1031
Ê Zuerst wird die Version des BIOS-Setup, Version 4.06, angegeben,
danach der Ausgabestand (Revision) des BIOS-Setup, z. B. Rev.
1.03.1031, wobei die letzten drei oder vier Ziffern die Nummer des
Mainboards angeben. Anhand der Nummer des Mainboards können Sie auf der
CD "Drivers & Utilities" oder "ServerStart" das entsprechende
Technische Handbuch zum Mainboard finden. Am unteren Bildschirmrand
erscheint eine der folgenden Meldungen: Press <F2> to enter SETUP
Press <F1> to resume, <F2> to SETUP
Press <F2> BIOS Setup/<F12> Boot Menu
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Wahl
25/04/2011 - 09:35 | Warnen spam
Am Sun, 24 Apr 2011 22:41:17 +0200 schrieb A. Bogner:

Offen bleibt aber die Frage, warum es nicht zu schaffen ist ins Bios zu
gelangen.


[...]
Nach dem Einbau der Batterie kam die Meldung, dass man wegen einem
CMOS-Fehler (sinngemàss) irgendeine Taste drücken soll.
Wie im PS beschrieben kommt man nicht rein, d.h. es tut sich nichts
mit F2 und F3.



Ich habe den alten Thread nicht en Detail verfolgt, aber hast du da schon
einmal eine andere Tastatur ausprobiert? Und wenn ein Tastatur PS/2
Anschluß vorhanden ist, auch eine solchte benutzt (und keine USB Tastatur)?

Function/Mode Jumper Setting Description
Normal 1-2 The BIOS uses current configuration information and
passwords for booting.



Jumper auf PIN 1 und 2 und Rechner bootet Passwort geschützt.

Configure 2-3 Displays the Configuration Manager program, and
clears the CMOS on the next power-up as well.

Recovery None The BIOS attempts to recover the BIOS configuration.
A BIOS update diskette is required.



Jumper auf PIN 2 und 3 und das CMOS (=BIOS Einstellungen) wird gelöscht. Da
beides nicht gewünscht wird, also kein Jumper gesteckt.

Muss ein Jumper vorhanden sein, damit das Board richtig funktioniert
bzw. kann das der Grund sein, warum man nicht ins Bios kommt?



Normalerweise nicht.

Der Rechner làuft unter Ubuntu 10.10:



Das ist Jacke wie Hose.

Technische Handbuch zum Mainboard finden. Am unteren Bildschirmrand
erscheint eine der folgenden Meldungen: Press <F2> to enter SETUP
Press <F1> to resume, <F2> to SETUP
Press <F2> BIOS Setup/<F12> Boot Menu



Dann muß man mit F2 auch ins BIOS kommen. Dein Kollege drückt auch wirklich
F2 und nicht 2 oben, bzw. die 2 auf dem Ziffernblock? (alles schon da
gewesen)

Airbrush FAQ: http://www.r-wahl.de/airbrush/faq.php
Baubericht ME-109 RC-Flugmodell:
http://www.r-wahl.de/modellbau/me-109/me-109.php

Ähnliche fragen