BIOS getötet? ASUS A7V133

29/04/2008 - 11:49 von Michael Mithi Cordes | Report spam
Hallo,

ich habe hier noch einen "Resterechner" mit einem ASUS A7V133-Mainboard.
Nachdem ich den schon eine Weile nicht mehr benutzt hatte wollte ich
dort neulich eine ISDN-Karte einbauen um zu schauen ob ich unter Windows
irgendwie die anrufenden Telefonnummern angezeigt bekomme.

Leider hat dabei das Spielkind in mir auch im BIOS mal mit dem
Übertackt-Optionen rumgespielt, was leider dazu führte das der Rechner
nach dem Reset nicht mehr startete.

Das Board hat leider keinen Clear-CMOS-Jumper (die Lötstellen schon,
aber eben keine Beinchen um den Jumper draufzustecken) also kam ich auf
die glorreiche Idee die Batterie rauszunehmen ... und aus verschiedenen
Gründen bin ich dann erst eine Woche spàter wieder dazu gekommen die
einzubauen. Seit dem ist das Fehlerbild: Rechner einschalten, làuft ca 2
Sekunden, piept einmal und schaltet sich ab.

Hab ich das BIOS jetzt komplett gelöscht?

Gerade nochmal was neues versucht: Ich habe von Jumperless auf Jumper
umgesteckt und entsprechen 100Mhz, Teiler 7,5 und 1,6V Core eingegeben
(Duron 750). Jetzt schaltet sich der Rechner zwar nicht mehr ab, es
kommt aber kein Bild (3 Grakas probiert, 2 PCI, eine AGP) und kein
Piepsen.

Speicher habe ich ebenfalls ausgetauscht, ebenfalls ohne Änderung.
Andere Sockel 462-CPU habe ich leider nicht zur Hand.


cya
Mithi

PS "Batterie falschherum einsetzen" und "Batteriekontakte
kurzschließen" um das BIOS zu resetten funktionierte ebenfalls
nicht.
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Wahl
29/04/2008 - 13:52 | Warnen spam
Michael 'Mithi' Cordes schrieb am 29 Apr 2008:

Das Board hat leider keinen Clear-CMOS-Jumper (die Lötstellen
schon, aber eben keine Beinchen um den Jumper draufzustecken)



Laut Handbuch ist da der Jumper zum CLRTC. Wenn bei dir keine
Steckkontakte eingelötet sind, schließe einfach mit einem
Schraubendreher die Kontaktflàchen kurz und...

also kam ich auf die glorreiche Idee die Batterie rauszunehmen ...



...nimm vorher sicherheitshalber noch die Batterie heraus.

Hab ich das BIOS jetzt komplett gelöscht?



Das BIOS kannst du gar nicht löschen (jedenfalls nicht so). Was du
meinst ist das CMOS, in dem die Einstellungen gespeichert sind.
Offensichtlich ist es aber eben nicht 100%ig gelöscht, sonst würde die
Kiste anlaufen.

Gerade nochmal was neues versucht: Ich habe von Jumperless auf
Jumper umgesteckt und entsprechen 100Mhz, Teiler 7,5 und 1,6V Core
eingegeben (Duron 750). Jetzt schaltet sich der Rechner zwar nicht
mehr ab, es kommt aber kein Bild (3 Grakas probiert, 2 PCI, eine
AGP) und kein Piepsen.



Wenn die Einstellungen im CMOS zerwürfelt sind, ist alles möglich. Gar
kein Piepsen kriegt man i.d.R., wenn keine CPU eingesetzt ist. Sicher
das die hàndisch eingestellten Werte stimmen?

PS "Batterie falschherum einsetzen" und "Batteriekontakte
kurzschließen" um das BIOS zu resetten funktionierte
ebenfalls nicht.



Autsch!
Setze einmal eine neue Bakterie ein. Evtl. hilft das.


-=( Rainer )=-

Airbrush FAQ: http://www.r-wahl.de/airbrush/faq.php
Baubericht ME-109 RC-Flugmodell:
http://www.r-wahl.de/modellbau/me-109/me-109.php

Ähnliche fragen