BIOS-Mode Intel D201GLY

18/10/2007 - 23:16 von Ralph Aichinger | Report spam
Ich hab mir grad ein Glyhwürmchen D201GLY zusammengesteckt,
und es kompiliert auch schon munter einen Linuxkernel.

Ein Problem hab ich: Ich hab einen àlteren Philips 14" CRT
drangehàngt (wird ein Server), und der kann das Bild vom
BIOS nicht anzeigen. Sobald z.B. der eingebaute UNDI-Treiber
das Kommando übernimmt, oder auch unter der Linux-Konsole,
hab ich kein Problem mehr. Lediglich den blauen (soviel seh
ich) BIOS-Schirm kann der Monitor nicht syncen.

Ist das richtiges VGA was da rauskommt? Oder hat das
Bios irgendwelche graphischen Spielereien, die meinen
Monitor zu recht überfordern? Oder ist einfach der
Monitor am Ende seiner Lebenserwartung angekommen?

TIA
/ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Karsten Kruse
19/10/2007 - 13:21 | Warnen spam
Ralph Aichinger schrieb:

Ich hab mir grad ein Glyhwürmchen D201GLY zusammengesteckt,
und es kompiliert auch schon munter einen Linuxkernel.



Gratuliere :).

Ein Problem hab ich: Ich hab einen àlteren Philips 14" CRT
drangehàngt (wird ein Server), und der kann das Bild vom
BIOS nicht anzeigen.



Ohne die Hardware wirklich benutzt zu haben, kann sein das beim BIOS ein
VESA-Modus der Grafikkarte benutzt wird und dein Monitor das einfach nicht
ertragen kann. Da kommen ja oft irgendwelche bizarren Herstellerlogos die
möglichst hochauflösend dargestellt werden sollen.

Wenn es ein Server wird brauchst du den Moni eh nicht, installieren,
Netzwerk und ssh-server starten, in die Ecke stellen und von einem anderen
Rechner via ssh (oder putty unter windows) steuern.

MFG,

Karsten Kruse


()
<\/> GPL-guy: "Argh, they used my code! :-/"
_/\_ BSD-guy: "Cool, they used my code! :-)"

Ähnliche fragen