BIOS Puffer-Batterie neu, aber Zeit läuft trotzdem nach?

08/12/2009 - 12:17 von Danny Mayr | Report spam
Ich habe da so einen komakt gebauten Industrie-PC mit
(700MHz Prozessor) aus dem Jahr 2005.
Letztens wollte ich die BIOS Batterie wechseln da, da die Zeit
bei làngerem Stromausfàllen nachlaufen soll. Auf dem Motherboard
gibt es aber anscheinend keine Batterie, sondern nur einen kleinen
hochkapazitiven Kondensator(Gold- od. Super-Cap) mit 1F und 5V.

Ich habe dann ein möglichst gleiches Modell als Ersatz eingelötet.
Leider làuft die Zeit immer noch um Tage nach wenn der PC mehr
als 3 Tage keine Stromversorgung hatte, was öfters vorkommt.

Was kann ich nun tun, was ist die Uhrsache?
So ein Puffer sollte doch zumindest ein paar Wochen halten?
Oder haben sich durch jahrelange Erschütterungen und hàufige
Temperaturwechsel irgendwelche Leckströme gebildet, die den
Puffer leer saugen?
Ich habe aber noch 3 ca. gleich alte PCs ohne solche Probleme.

Danke,
Danny Mayr
 

Lesen sie die antworten

#1 Stephan Grossklass
08/12/2009 - 17:53 | Warnen spam
Danny Mayr schrieb:

Ich habe da so einen komakt gebauten Industrie-PC mit
(700MHz Prozessor) aus dem Jahr 2005.
Letztens wollte ich die BIOS Batterie wechseln da, da die Zeit
bei làngerem Stromausfàllen nachlaufen soll. Auf dem Motherboard
gibt es aber anscheinend keine Batterie, sondern nur einen kleinen
hochkapazitiven Kondensator(Gold- od. Super-Cap) mit 1F und 5V.

Ich habe dann ein möglichst gleiches Modell als Ersatz eingelötet.
Leider làuft die Zeit immer noch um Tage nach wenn der PC mehr
als 3 Tage keine Stromversorgung hatte, was öfters vorkommt.

Was kann ich nun tun, was ist die Uhrsache?



Such mal die nàhere Umgebung des Goldcaps nach einer Diode ab. Die sitzt
normalerweise in Serie zur Stromversorgung und sollte eigentlich
verhindern, daß bei Stromlosigkeit der Goldcap nicht in Richtung
Netzteil entladen wird. *) Evtl. ist die durch. Wenn direkt parallel zum
Goldcap noch ein Normal-Elko sitzt, den ggf. auch tauschen (da geht im
Alter gern der Leckstrom hoch). Daß du den neuen Goldcap richtigrum
eingelötet hast, nehme ich jetzt mal an...

Hilft das alles nicht, wird man wohl mit Oszi anrücken müssen.

Stephan

*) Normalerweise sieht das etwa so aus:
+--
+Vdd o--|>|--+--+--| Vdd
D | | |
| | .
+ .
C_bak C_byp .
Goldi | | ker |
| | |
Gnd o-+--+--| Vss
+-
Home: http://stephan.win31.de/

Ist ein Sammler von Grundig-Uhrenradios eigentlich ein Sonoclocker?

Ähnliche fragen