BIOS Werte von Linux aus manipulieren?

17/10/2007 - 22:28 von Andreas Kohlbach | Report spam
Ich habe neben der Sache mit dem Touchpad noch andere
Probleme. Ggf. lösbar, wenn ich ins BIOS kàme. Da es sich um ein COMPAQ
Notebook handelt, braucht man dazu eine Software. Die müsste ich per
Floppy wohl einspielen, die Platte umpartitionieren etc. Ich habe aber
erst gar kein Floppylaufwerk (mehr, war gestorben) und auch die "Multi
Bay" nicht mehr, in der es war (Wutausbruch :-). So dass das ausfàllt.

Ein großes Problem ist der Sound. Der Treiber Mr die ISA Karte (onboard)
snd-es18xx funktioniert nur, wenn ich einen (oder beide) DMA(s) auf "1"
stelle. Stelle ich einen der beiden auf einen anderen gültigen Wert
(0,1,3) als "1", hàngt jedes Programm, was Sound ausgeben soll, meist
versuche ich aplay und mpg123. Somit habe ich also keinen Full Duplex,
und es scheint weiter, dass ich auch keine zwei Quellen gleichzeitig zur
Soundausgabe deswegen (?) bewegen kann. Ich verwende ALSA.

Der Versuch, einen alten 2.4er Kernel ggf. mit OSS zu bauen, klappte
zwar, es kam aber zu einer Kernel Panik, als es wohl versuchte, Reiserfs
zu laden (fest im Kernel), etwa mit der Meldung "Fatal: Kernel too old!"
und "Attempting to kill init".

So meine Frage, kann ich auch ohne "BIOS Software" von Linux aus
Einstellungen im BIOS àndern, da ich annehme, dass etwas an den
DMA-Einstellungen falsch ist? Oder das BIOS irgendwie hart in Factory
Settings zu bekommen, in der Hoffnung, dass es mit denen dann funktioniert?
Andreas (PGP Key available on public key servers)
79. What's this "any" key I'm supposed to press?
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Heimes
17/10/2007 - 23:38 | Warnen spam
Andreas Kohlbach schrieb:
Probleme. Ggf. lösbar, wenn ich ins BIOS kàme. Da es sich um ein COMPAQ
Notebook handelt, braucht man dazu eine Software. Die müsste ich per
Floppy wohl einspielen, die Platte umpartitionieren etc. Ich habe aber
erst gar kein Floppylaufwerk (mehr, war gestorben) und auch die "Multi
Bay" nicht mehr, in der es war (Wutausbruch :-). So dass das ausfàllt.



ich hab mir vor nem halben Jahr ein Compaq Multibay-Floppy in der ebucht
gefischt: 5eur (plus 5eur Versand), Neuware mit 'sofort kaufen'

So meine Frage, kann ich auch ohne "BIOS Software" von Linux aus
Einstellungen im BIOS àndern,



Die Setup-Partition meines alten Pentium133 Deskpro4000 enthielt ein
rudimentaeres Windows3.1 in dem die Setup-Programme liefen: vielleicht
tun sie das auch unter wine.

IIRC gab es aber auch Setup-Disketten mit denen man booten und das
Bios-setup im Textmode machen konnte, das koenntest Du ggf. auf eine
bootbare CD brennen...
Martin

Ähnliche fragen