Bis wann waren IBM Klone wichtig?

15/11/2016 - 22:30 von Andreas Kohlbach | Report spam
Als 1981 der IBM PC heraus kam, dauert es kaum ein Jahr, bis die ersten
Klone auf den Markt kamen.

Aber bis wann war es "wichtig", dass man einen Klon herstellte?
Denn irgendwann war es dann nur noch wichtig, "Windows kompatibel" zu
sein. Aber ab wann? Vom Gefühl her würde ich die frühen 90er, vielleicht
bis 1992, sagen.
Andreas
You know you are a redneck if
you call your boss "buddy", on a regular basis.
 

Lesen sie die antworten

#1 Rüdiger Haulle
01/01/1970 - 01:00 | Warnen spam
Andreas Kohlbach Wrote in message:
Als 1981 der IBM PC heraus kam, dauert es kaum ein Jahr, bis die ersten
Klone auf den Markt kamen.

Aber bis wann war es "wichtig", dass man einen Klon herstellte?
Denn irgendwann war es dann nur noch wichtig, "Windows kompatibel" zu
sein. Aber ab wann? Vom Gefühl her würde ich die frühen 90er, vielleicht
bis 1992, sagen.
Andreas
You know you are a redneck if
you call your boss "buddy", on a regular basis.




Hatte auch mal Einen- IBM PS/ Type 9577-0NA ...glaube da war ein
i486 DX2/66 din. Grafik war eine IBM XGA/2 mit 1 MB. Bildaufbau
mit non-Interlaced Verfahren. Allgemein üblich war/ist das
Interlact System. Musste tricksen um Win95b draf zu bekommen. Die
Startdiskette erkannte den SCSI Treiber nicht. Da brauchte ich
einen Disketten Satz (5 Stk. Corel SCSI) um die Start Dateien
Autoexec.bat und Config.sys umzuschreiben. War man dann im W95
Setup wurde der SCSI Treiber spock.mpd richtig erkannt und
installiert. Das Gehàuse Material war eine Wucht, Dick schwer
unverwüstlich.

Ähnliche fragen