Bitlocker-Systempartion nicht wiederherstellbar?

14/10/2008 - 17:44 von Markus Sturz | Report spam
Hallo,

ich habe eigentlich keine direkte Frage mehr, weil ich das Problem derweil
auf die "harte Tour" gelöst habe. Aber es interessiert mit zu lesen, ob MS
hier tatsàchlich ein oder zwei Probleme schlicht nicht gesehen hat oder ob
es doch gànzlich andere Lösungsansàtze gibt, auf die ich nicht gekommen bin.

Also komme ich mal zum Thema:
Ich habe ein Board mit NVidia-Chipsatz und NVidia S-ATA-Raid 0. Seit der
Installation von Vista habe ich das Problem, dass sich bei der Soundausgabe
gelegentliche Knackgeràusche einschleichen, wenn die Festplatten stark
beansprucht werden. Mittlerweile habe ich mit damit arrangiert, aber von
Zeit zu Zeit stört es mich doch immer wieder, gerade beim DVD-Schauen. Am
letzten Samstag war mal wieder so ein Tag, wo es mich geàrgert hat und ich
nach langer Zeit mal bei NVdida vorbeigeschaut hab, ob es vielleicht neue
Chipsatztreiber gibt. Und siehe da, es gibt einen neuen n-force 4 Treiber in
der Version 15.23. Also sofort heruntergeladen, installiert, obligatorischer
Neustart und Bumms - mein System war hin. Nach dem Win-Splashscrenn ging es
ansatzlos in den Neustart über. Kein Problem dachte ich mir, hab ja einen
Wiederherstellungspunkt vorher gesetzt. Nützte leider auch nix. Am Rande:
nach Herumexperimentieren und Recherchen im Internet komme ich zu dem
Ergebnis, dass der Treiber für meinen Chipsatz schlicht kaputt ist; er làuft
nirgendwo. Klar ein Fehler von Nvidia, ist aber jetzt hier nicht mein Thema.
Also Systemwiederstellung mittels Vista-CD gestartet: zeigte aber kein
System zum reparieren an. Klar, denk ich so bei mir, ohne S-ATA-Treiber
erkennt Windows erstmal gar nichts, genau wie bei der Installation. Also
lade ich den alten S-ATA-Treiber vom USB-Stick (der neue geht gar nicht),
aber es wird trotzdem keine Win-Installation zur Reparatur angezeigt.
Langsam bekomme ich ein ungutes Gefühl. Also mal die Commandline geöffnet
und beim Umschalten auf C:\ kommt dann immerhin die Meldung, dass Laufwerk
sei durch Bitlocker gesperrt, ich möge doch zur Systemsteuerung zurück
kehren und es entsperren. Toller Vorschlag. Hatte ich aber nicht irgendwo
gelesen, dass die Syswiederherstellung Bitlockerlaufwerke von allein erkennt
und nach dem Schlüssel fragt? Auf einem gesunden System hab ich dann denn
Test gemacht und siehe da, sofort wird nachd em Schlüsselfile gefragt.
Mein Problem war jetzt also das folgende: ohne Raidtreiber erkennt Windows
die Partition überhaupt nicht. Nach Installation derselben könnte es zwar
die Partition erkennen, kann aber wegen Bitlocker die zu reparierende
Installation nicht finden. Sichtlich angefressen muss ich mich jetzt also
mit der commandline herumschlagen. Ein Unlock mittels cscript
manage-bde.wsf -unlock... wurde mit der Meldung "Die Verbindung zur
Bitlocker-Verwaltungsschnittstelle kann nicht hergestellt werden"
beschieden. So kam ich also nicht weiter. Aber hatte ich nicht mal was über
ein Repair-Tool für beschàdigte Datentràger gelesen? Google verweist mich
auf diese professionell übersetzte Seite:
http://support.microsoft.com/kb/928201
Da gibts auch tatsàchlich eine Datei zum herunterladen, doch leider leider
erzàhlt die mir dann, sie sei für meine Version (Vista 32 ulti SP1) nicht
geeignet. Der Link verweist auch auf Vista Enterprise SP1 und Server 08.
Eine andere Version gibt es aber leider nicht. Außerdem steht auf der
eigentlichen Downloadsite auch
"Supported Operating Systems: Windows Server 2008; Windows Vista; Windows
Vista Service Pack 1"
Hier ging es also auch nicht mehr weiter.
Sehr schlecht gelaunt und mit einem sich rapide dem Ende nàhernden
Wochenende habe ich also mein Backup wieder eingespielt. Datenverlust hab
ich zwar keinen, aber der Frust bleibt trotzdem, weil ich gerade am Samstag
nachmittag meine Dateien neu sortiert hatte. Eine Aufgabe, die ich bestimmt
ein Jahr vor mir hergeschoben habe und jetzt nochmal ein weiteres Jahr vor
mir herschieben werde. Sehr unerfreulich.
Im Zusammenhang auch mit dieser
(http://groups.google.de/group/micro...2403686aaa
) Erfahrung kann ich gegenwàrtig nur von der Kombination nvidia raid und
Bitlocker abraten.

Hat hier MS bei der Kombi Externer Treiber + Bitlocker sowie bei dem
Bitlocker-Repairtool geschlafen oder hab ich den Wald vor Bàumen nicht
gesehen? Hàtte es noch andere Ansatzpunkte gegeben?

Danke für die Aufmerksamkeit
Markus
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas D.
15/10/2008 - 14:26 | Warnen spam
Hallo Markus,

wenn ich richtig informiert bin, wird RAID0 noch immer nicht offiziell von
BitLocker unterstützt.

Software-RAID wird auch nicht offiziell unterstützt.

Das vor weg.


Kannst Du ausschließen, wenn ja weswegen, dass Dein RAID bei der Reparatur
noch vollstàndig intakt war?

Bist Du Dir sicher und wenn ja weswegen, dass Du das richtige RAID
(richtigen Treiber für Deine RAID-Controller und Konfiguration) eingebunden
hattest?

Wie lautete eigentlich die Fehlermeldung, weswegen Windows nicht mehr
startete?

Was für eine Sicherung hattest Du, welche Du nun zurück gespielt hast
(Image/Datei-basiertes Backup)? Anders gefragt: Hast Du jetzt neu
installiert und nur die Daten zurück gespielt?


Grüße,
Thomas

Ähnliche fragen