Bitstamp wird die erste Bitcoin-Börse mit staatlicher Lizenzierung – BTC/EUR-Handel beginnt

25/04/2016 - 18:17 von Business Wire

Regulierung als Finanzinstitut markiert eine neue Ära der Sicherheit und Transparenz für die Bitcoin-Branche.

Bitstamp, eine der am längsten bestehenden Bitcoin-Börsen und das führende Unternehmen in diesem Bereich in Europa, meldete den Erhalt einer Lizenz als in vollem Umfang reguliertes Zahlungsinstitut vom luxemburgischen Staat. Die Lizenz wurde vom luxemburgischen Finanzminister Pierre Gramegna unterzeichnet. Bitstamp wird damit zum 1. Juli, dem Datum der vollständigen Indienststellung der neuen Unternehmenszentrale in Luxemburg, die erste im vollen Umfang lizenzierte Bitcoin-Börse.

Diese Meldung ist das Ergebnis eines hohe Anforderungen stellenden Antragsprozesses bei der luxemburgischen Regulierungsbehörde, der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF), der sich über einen Zeitraum von nahezu zwei Jahren erstreckte und neben Sicherheitsüberprüfungen auch ein Audit durch Ernst & Young umfasste. Aufgrund dieser Lizenz erhält Bitstamp im Sinne des Europäischen Passes die Genehmigung, in den 28 Mitgliedsstaaten der EU tätig zu werden, und bietet somit allen Kunden in Europa eine robuste, sichere Plattform für den Bitcoin-Handel.

Um die europäischen Märkte besser bedienen zu können, begann Bitstamp gleichzeitig mit dem BTC/EUR-Handel und bietet Neu- und Bestandskunden für einen Zeitraum von 30 Tagen die Möglichkeit zum kostenlosen BTC/EUR-Handel.

Eine Geschichte der Förderung von Innovationen

Wie Luxemburgs Finanzminister Pierre Gramegma erklärte, ist „Luxemburg im internationalen Rahmen traditionell führend bei Innovationen. Dass Bitstamp sich für Luxemburg als zentralen Standort für seine Aktivitäten in Europa entschieden hat, trägt weiter zur Stärkung dieser Reputation bei. Meiner Meinung nach stellt diese Meldung einen Meilenstein für Bitcoin und das digitale Finanzwesen in Europa dar. Bitstamp ist ein hoch willkommener neuer Akteur im luxemburgischen FinTech-Ökosystem.“

Die Entscheidung von Bitstamp für eine Zentrale in Luxemburg basiert auf der langen und erfolgreichen Geschichte des Landes als guter Nährboden für Innovationen. Mit seiner führenden Rolle in den Bereichen elektronischer Zahlungsverkehr und Datenschutz sowie als zentraler europäischer Standort zahlreicher globaler Akteure wie Amazon oder PayPal bietet Luxemburg eine außerordentlich stark entwickelte Infrastruktur und das von Bitstamp gesuchte Bewusstsein für die Belange des Finanzwesens und für die Sicherheitsproblematik.

Über die Bedeutung der Rolle Luxemburgs äußerte sich Dan Morehead, CEO bei Pantera Capital und Vorsitzender sowie Investor bei Bitstamp: „Luxemburg hat das wirtschaftliche Potenzial von Bitcoin und der Blockchain-Technologie erkannt. Nach umfassenden Due-Diligence-Prüfungen der Technologie und von Bitstamp als Unternehmen bietet es ein Beispiel für andere Staaten, sich ebenfalls dieser Branche zuzuwenden. Dass Bitstamp nun die erste staatlich regulierte Bitcoin-Börse wird, ist ein historischer Erfolg für die digitale Währung.“

Einsatz für die Einhaltung regulatorischer Bestimmungen

Diese Meldung ist die neueste Demonstration des Bestrebens von Bitstamp, eine führende Rolle bei der Einhaltung von regulatorischen Bestimmungen zu spielen. Bitstamp war mit verschiedenen Entscheidungen zu Sicherheits- und regulatorischen Aspekten ein Vorreiter innerhalb der Branche. Zum Beispiel führte das Unternehmen als erste Bitcoin-Börse umfassende Protokolle zur Bekämpfung der Geldwäsche/zur Kundenidentitätsprüfung sowie besonders sichere Konten mit mehrfachen Signaturen ein.

„Wir haben viel Zeit und Ressourcen in den Regulierungsprozess investiert, um das Vertrauen der Kunden in Bitstamp – in die Bitcoin-Börse und die Bitstamp-Produkte – in der gesamten Europäischen Union zu steigern“, sagte Nejc Kodric, Mitbegründer und CEO von Bitstamp. „Wir sind stolz auf diesen für die Kunden und die gesamte Branche der digitalen Währung/der Blockchain-Technologie in der ganzen Welt wichtigen Schritt.“

Neu- und Bestandskunden von Bitstamp können die Plattform nun in dem Bewusstsein nutzen, dass das Unternehmen und seine Dienstleistungen ihnen die höchsten Standards in punkto Sicherheit und Verbraucherschutz bieten, die zuvor nur in traditionellen Finanzinstituten zu finden waren.

Über Bitstamp:

Bitstamp ist die erste und einzige staatlich lizenzierte Bitcoin-Börse. Das 2011 gegründete Unternehmen Bitstamp ist ein Marktplatz, auf dem Menschen in der ganzen Welt sicher Bitcoin kaufen und verkaufen können. Bitstamp erhielt 10 Mio USD an Startkapital vom Blockchain-Risikokapitalunternehmen Pantera Capital (www.panteracapital.com). Weitere Informationen finden Sie unter https://www.bitstamp.net.

Rechtsberater:

Rechtsberater für Bitstamp während des Lizenzierungsprozesses waren Schiltz & Schiltz, avocats à la Cour, eine in Luxemburg ansässige Spezialkanzlei mit Schwerpunktsetzung auf den FinTech-Bereich.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

für Bitstamp bzw. Pantera
Nell Frabotta
Pantera@thehatchagency.com
und für
Luxemburg
nathalie.dondelinger@moreattitude.com


Source(s) : Bitstamp

Schreiben Sie einen Kommentar