Bitte um Empfehlung einer Bildbearbeitung mit Basisfunktionen

03/05/2008 - 19:10 von Andreas Borutta | Report spam
Hallo,

mit Gimp soll sie nicht konkurrieren.

Ich suche eine Bildbearbeitung mit der ich die meisten meiner
typischen Aufgaben so effizient wie möglich erledigen kann.
Wichtig ist mir, dass ich Tastenkürzel für die jeweiligen Funktionen
selber festlegen kann.

Mindestmerkmale, wo ich keine Kompromisse eingehen möchte:

Beherrschung des RAW-Formates "ORF" (Olympus)
Größe àndern (hohe Qualitàt der Algorithmen)
Verlustbehaftetes Zuschneiden in freien Proportionen
Verlustbehaftetes Zuschneiden in festen Proportionen (z.B. 1:1)
Schàrfen
Helligkeit veràndern
Verlustfreies Drehen von JPGs
Verlustfreies Zuschneiden von JPGs
Stapelverarbeitung

Gwenview fàllt also raus.

Könnt ihr mir eine Anwendung empfehlen?
Sie soll wirklich alle Merkmale beherrschen, nicht nur einige.

Doppelplusgut wàre noch ein Extra-Merkmal, welches die Anwendung auch
als Viewer nutzbar machen würde:
Caching.

Die RAW-Bilder sind großvolumig. Das Rendern dauert.
Ein guter Viewer rendert schon wàhrend der Betrachtung "auf Vorrat" in
den RAM.
Zum Beispiel bis zu vier Bilder vor und nach dem Bild, welches im
Verzeichnis gerade den Fokus besitzt.
Wenn der Nutzer dann "blàttert", ist das Bild sofort ohne jede
Wartezeit auf dem Display.

Am Rande:
Ein Bekannter nannte mir zu den oben aufgeführten Merkmalen die
Anwendung xv. Sie könne jedoch keine Stapelverarbeitung und kein RAW.

In den Repositories für Kubuntu steht xv nicht bereit.
Hat doch schonmal jemand ein *.deb gesehen?

Einen Blick würde ich auf xv gerne mal werfen. Es hörte sich nach
einem geschmeidigen Werkzeug an.

Andreas
Kubuntu 8.04 | KDE 3.5.9
http://borumat.de/kubuntu/temp/bewa...bewaeltigt
 

Lesen sie die antworten

#1 Fr
03/05/2008 - 23:38 | Warnen spam
Andreas Borutta schrieb:
Am Rande:
Ein Bekannter nannte mir zu den oben aufgeführten Merkmalen die
Anwendung xv. Sie könne jedoch keine Stapelverarbeitung und kein RAW.

In den Repositories für Kubuntu steht xv nicht bereit.
Hat doch schonmal jemand ein *.deb gesehen?

Einen Blick würde ich auf xv gerne mal werfen. Es hörte sich nach
einem geschmeidigen Werkzeug an.



xv ist ein echter Dinosaurier, wird aber seit 2005 nicht mehr weiter
entwickelt. Ich nutze es gewohnheitsmàßig seit vielen Jahren, allerdings
nur für rudimentàre Arbeiten:

http://www.trilon.com/xv

Sources in ANSI C und div. Binarys gibt es unter dem Download-Link.

Für einen mit aktueller Software Verwöhnten wird xv ziemlich uncool
aussehen ;)

Gruß,
Frank

Ähnliche fragen