Bitte um Pruefung Rechnung Zinszinsbeispiel von Dirk Mueller

03/11/2011 - 12:58 von Rudolf Sponsel | Report spam
Hallo Interessierte,

in der Sendung "Markus Lanz" (ZDF 24.3.2011, youtube*) brachte Dirk Müller
("Mr. DAX") ein außerdentlich anschauliches und eindrucksvolles Beispiel, um
den Unterschied zwischen Zins und Zinseszins zu erlàutern. Angenommen Joseph
hàtte bei Jesus Geburt einen Eurocent mit 5% Verzinsung angelegt. Müllers
Ergebnis: "295 Milliarden Weltkugeln aus purem Gold - 88000 Sonnen und ein
paar Monde, je nach Wechselkurs, wie Sie's gern hàtten, das ist der
Zinseszinseffekt, der von uns allen unterschàtzt wird, weil der Mensch nicht
exponentiell denken kann, nicht in Zinseszins denken kann, wir können ja nur
linear denken. Und jetzt machen wir die Gegenprobe, jetzt wird es richtig
spannend: Nehmen wir an, der Joseph hàtte seinem Sohn Jesus die Zinsen jedes
Jahr abgeholt, gleiche Verhandlung, er hàtte die Zinsen nur nicht stehen
lassen, sondern jedesmal abgeholt und unters Kopfkissen gelegt. Und jetzt
finden Sie das Sparbuch unter dem Kopfkissen: wie viel steht Ihnen jetzt zur
Verfügung? 1 Euro. 1 Euro zu 295 Milliarden Weltkugeln aus Gold. Das ist der
Unterschied zwischen Zins und Zinseszins."

Ich habe das mal versucht nachzurechnen, komme aber "nur" auf rund 118
Milliarden Erdkugeln in Gold zum Goldpreis in 2000.

a) (1.05^2000)/100 = 2.3911^40 Euro (rund 24 Sextillarden?)

b) Nach
http://www.bundesbank.de/statistik/...rGoldpreis 2000: 302,64 Euro pro Unze (= 31,1034768 g)

c) Erdevolumen: 1.083.319.780.000 km^3
nach: http://www.koordinaten.de/informationen/erde.shtml

d) Spezifisches Gewicht Gold nach Wikipedia: 19,302 (im Lexikon der Physik von
Spektrum stehen 19,93 !)

Danke fuer Aufklàrung, woher evtl. der Fehler bzw. oder die Abweichung rühren
könnte.

Rudolf Sponsel, Erlangen

*http://www.youtube.com/watch?v=2KgP6Aa7BBk
 

Lesen sie die antworten

#1 Manfred Ullrich
03/11/2011 - 13:56 | Warnen spam
"Rudolf Sponsel" schrieb im Newsbeitrag news:j8tvld$4ov$

Danke fuer Aufklàrung, woher evtl. der Fehler bzw. oder die Abweichung rühren könnte.



Ich meine, DEINE Rechnung stimmt.
Die ganze Sache zeigt: Zinsenzahlungen bedingen zwangslàufig eine
(fast) gleich hohe Inflationsrate!

Gruß
Manfred

Ähnliche fragen