Forums Neueste Beiträge
 

Bittorrent friert unter ubuntu 7.10 ein

12/04/2008 - 20:15 von Christian | Report spam
Hallo allerseits,

seit ich auf Ubuntu 7.10 umgestiegen bin, friert jeglicher
Bittorrent-Client irgendwann ein (vorwiegend bei hoher
Übertragungsrate). Es ist völlig egal, welchen Client ich benutze (habe
alle durchprobiert), bei anderen und àlteren Linux-Distris funktioniert
alles.
Bei einem solchen Absturz friert das ganze System ein, Tastatur und Maus
reagieren überhaupt nichtmehr. Das System ist auf dem aktuellen Stand
(alle Updates über Synaptik installiert).

Ist das Phànomen bekannt und hat jemand schon ne Lösung dafür?
Bei Google findet man die Problembeschreibung zwar en masse, aber keiner
weiß Rat...

Grüße,

- Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger Bruns
13/04/2008 - 06:16 | Warnen spam
Christian schrieb:

Ist das Phànomen bekannt und hat jemand schon ne Lösung dafür?



Konkret dieses Phànomen zwar nicht, aber das etwas erst gut funktioniert
und nach einem Update überhaupt nicht mehr, das habe ich unter Linux
schon erlebt, gerade mit Ubuntu. Da habe ich einen Scanner von Canon,
der mal erkannt wurde. Plötzlich lief der nicht mehr. Nicht, weil der
Scanner kaputt wàre, nein: Er wird einfach nicht mehr unterstützt.

Ich bin jetzt sehr glücklich. Linux weiß, daß funktionierende Computer
nur Schaden anrichten und Redmond màsten. Endlich funktioniert mein
Scanner nicht mehr. Es wurde Zeit. Ich durfte in Folge erleben, daß
unter Linux meine Floppylaufwerke und auch mein Kartenleser nicht mehr
funktionieren, wegen der Sicherheit. Nun hoffe ich, daß bald auch meine
Festplatten nicht funktionieren, wegen der Sicherheit meiner Daten.
Linux hat mir ja schon erzàhlt, man könne sie nicht mounten. Zwar gibt
es Linux-Versionen, die sie immer noch mounten können. Doch meine große
Vorfreude ist einfach unbeschreiblich.

Bei Google findet man die Problembeschreibung zwar en masse, aber keiner
weiß Rat...



Mein Rat: Nimm es so, wie es ist. Linux ist ein sicheres Betriebssystem,
das danach strebt, daß du deinen Rechner durch einen Brotlaib ersetzen
kannst. In einen Brotlaib kannst du auch alle Kabel reinstecken, von der
Tastatur über die Maus bis hin zum Bildschirm. Du kannst sogar einen
Schalter für an/aus reinstecken und den Brotlaib anschalten. Nichts wird
passieren. Und warum nicht? Datensicherheit: Auf einem Laib Brot kannst
du keine Daten speichern und keine Daten verarbeiten. Ein Brotlaib ist
daher das ideale Linux-System. Ach ja: Und in der Bàckerblume wirst du
nachlesen, daß diese finale Linux-Rechteregelung dafür sorgt, daß über
deinen Bortlaib auch keine Computerviren abgesetzt werden. Brotlaibe
sind eben nicht infizierbar, jedenfalls nicht mit Computerviren.

HTH, Holger

Ähnliche fragen