Bittorrent mit Kabel Deutschland

18/02/2009 - 18:01 von Tobias Nissen | Report spam
Moin!

Da ich mir nun einen neuen ISP suchen muss und KD recht schnell zu
sein scheint, tendiere ich dazu, mir einen Anschluss bei denen zu holen.

Da ich aber recht viel Bittorrent machen möchte, irritiert mich
http://www.focus.de/digital/interne...64070.html
etwas. Da das ganze wohl Ortsbezogen ist, frage ich hier mal, ob das
jemand bestàtigen kann.

Ich habe schon bei KD per Mail angefragt, aber bisher noch keine
Antwort erhalten.

Schöne Grüße!
Tobias
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Steppat
18/02/2009 - 21:18 | Warnen spam
In der Nachricht schrieb Tobias
Nissen:
Da ich mir nun einen neuen ISP suchen muss und KD recht schnell zu


^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
sein scheint, tendiere ich dazu, mir einen Anschluss bei denen zu
holen.



Auch Kabel Deutschland kocht nur mit Wasser.
Die bei Dir ankommende Geschwindigkeit ist auch bei Kabel Deutschland
in erster Linie von der Qualitaet der Leitung zu / bei Dir abhaengig.

Da ich aber recht viel Bittorrent machen möchte, irritiert mich
http://www.focus.de/digital/interne...64070.html
etwas. Da das ganze wohl Ortsbezogen ist, frage ich hier mal, ob das
jemand bestàtigen kann.



Ich selbst nutze zwar weder Kabel D noch Arcor etc.
Ich kenne aber eine Reihe von Leuten, die darueber klagen, dass bei
Nutzung von p2p- Software bei einigen Providern der Datenfluss spuerbar
langsamer wird. Und das auch hier in KI.

Andererseits:
Wenn man bei Nutzung von p2p- Software *nicht* den
vorgegebenen Standard- Port, sondern einen anderen waehlt,
kann wohl kaum ein "Flaschenhals" erzeugt werden...

Aber:
Von Arcor und auch anderen grossen ISP`s ist bekannt, dass sie User,
die ueber einen laengeren Zeitraum (2 - 3 Monate ? )
"zuviel" Traffic erzeugen gerne mal nahelegen, sich einen anderen Provider zu suchen
- und den Wechsel dann auch gerne finanziell unterstuetzen...
Auch da kenne ich jemanden, dem das passiert ist.
Dabei handelte es sich um die Groessenordnung von 40 GB
(Up- u. Downstream zusammen), die 3 Monate in Folge ueberschritten wurden.

Von Kabel Deutschland weiss ich andererseits von 2 mir bekannten Usern,
dass der Support, na sagen wir mal "zu wuenschen" uebrig laesst.
Aber das trifft natuerlich auch auf Arcor, Freenet und in Teilen auf die T- Com zu.

Was nuetzt eine Email an den Support, wenn dieser binnen 4 ! Wochen nicht antwortet oder man nicht telef. nachfragen kann oder niemand auf das Klingeln


des Supporttelefons reagiert?

Tschau
Bernd

Ähnliche fragen