Forums Neueste Beiträge
 

Bleiakkus verbinden

20/09/2010 - 08:23 von Paul Schmitz-Josten | Report spam
Hallo miteinander,

jetzt ràcht sich, dass ich als Jugendlicher keinen Elektronik-Baukasten
hatte...

Ich möchte einen Blei-Gel-Akku, den ich Outdoor benutze, an der
Autobatterie, genauer gesagt an einer Steckdose im Auto (Sicherung 15 A)
aufladen, im Stand und wàhrend der Fahrt. Die Shopping-Lösung mit
Spannungswandler und 220 V Ladegeràt gefàllt mir erst einmal nicht.

Zur Steuerung des Ladevorgangs stelle ich mir gerade einen Solar-Laderegler
vor, der auf die Ladeschlussspannung aufpasst, aber von einer Solarzelle
= Konstant_strom_quelle von 4 oder 6 A gespeist werden sollte.
Der zu ladende Akku vertràgt wohl auch nicht mehr als 10 A.

Jetzt suche ich einen Weg, den erwarteten Anfangsstrom zu begrenzen.
Bei 2 V Spannungsdifferenz und den vermuteten mOhm-Innenwiderstànden wird
der wohl in die Größenordnung dreistelligere Amperes kommen(?)

Wie komme ich in den einstelligen Bereich?

Ciao,

Paul
 

Lesen sie die antworten

#1 Siegfried Schmidt
20/09/2010 - 09:03 | Warnen spam
Paul Schmitz-Josten schrieb:

Wie komme ich in den einstelligen Bereich?



Indem du anstatt dem ungeeigneten Solargeraffel ein dafür vorgesehenes
Ladegeràt benutzt. Das enthàlt die erforderliche Begrenzung nach Strom oder
Zellengrösse und wenn es im Stand funktionen soll auch den zwangslàufig
nötigen Spannungwandler.

Im nàchsten Modellbauladen findest du reichlich Auswahl.


Siegfried

Ähnliche fragen