Blinken ("und so") im Terminal

15/08/2008 - 23:56 von Jason Mayer | Report spam
Hi Newsgroup,

ich weiß, es ist eigentlich Schnickschnack... aber gibt es eine Möglichkeit,
Zeichen im Terminal (kein X11) blinken (und noch mehr tun) zu lassen?

Vielleicht etwas ausführlicher: Für das Spiel NetHack gibt es ein
hilfreiches Plugin, dass den Zustand des Spielers visuell auffàllig
darstellt (aber dies sei doch einfach dahingestellt ;) ). Es verwendet die
Funktionen (die ich hier auf Englisch aufführe, weil sie selbsterklàrend
sind und ich teilweise kein deutsches selbsterklàrendes Pendant dazu
wüsste) blink, bold, inverse und underline.

Das Ganze ist afaik mit ncurses umgesetzt.
Doch blinken tut bei mir auf dem Bildschirm garnichts, genausowenig wie
fettsein, vertauschtsein oder unterstrichensein - Farben gibts!
Mein Instinkt (nein, Google) sagt mir, dass termcap irgendwas damit zu tun
haben könnte und dass auch garnicht alle Terminals in der Lage sind, diese
Funktionen umzusetzen.
Ein Blick in /usr/share/misc/termcap verriet mir, dass das, was ich dort
vorfand, nicht zu der Materie gehört, die innerhalb der Grenzen meines
Wissens liegt... ich weiß nicht mal, was für ein Terminal ich habe... (und
wusste bis vor meinen Recherchen auch nicht, dass es da überhaupt derartige
Unterschiede gibt)

Meine Frage "Wie mach ich, dass es geht?" wird deshalb (wahrscheinlich)
transformiert in die Frage "Wie krieg ich raus, welches Terminal ich habe
und ob das damit überhaupt gehen kann?"

Ich hoffe, dass es sich hier letztenendes um ein Computerspiel handelt ist
nicht allzu abschreckend (die Installation des Plugins war es jedenfalls).
Vielleicht wirkt es etwas seriöser, wenn ich hinzufüge, dass ich selbst auch
Anwendungen mit ncurses programmiere und die Frage deshalb vielleicht auch
in einem anderen Kontext hàtte stellen können. :)

Somit:
Wie kriege ich raus, welches Terminal ich habe und ob das damit überhaupt
gehen kann?

GreetZ Jason :D
"Wir lassen uns nicht speichern!"
Hans-Christian Ströbele - 06.11.07
 

Lesen sie die antworten

#1 Sabine Baer
16/08/2008 - 08:41 | Warnen spam
On 2008-08-15, Jason Mayer wrote:

ich weiß, es ist eigentlich Schnickschnack... aber gibt es eine
Möglichkeit, Zeichen im Terminal (kein X11) blinken (und noch mehr
tun) zu lassen?



Entschuldige, dass ich mich hier einfach 'reinzwaenge. Um es gleich zu
sagen - ich habe keine Antwort fuer Dich.

Ich finde aber nicht, dass es sich um Schnickschnack handelt, denn ich
habe unter FreeBSD auch Probleme bei der Darstellung am Terminal. Ich
bin dann auch auf 'termcap' gestossen und habe weitere Beschaeftigung
mit dem Thema vermieden, damit nicht irgendwann gar nichts mehr
angezeigt wird.

Vielleicht etwas ausführlicher: Für das Spiel NetHack gibt es ein
hilfreiches Plugin, dass den Zustand des Spielers visuell auffàllig
darstellt (aber dies sei doch einfach dahingestellt ;) ). Es
verwendet die Funktionen (die ich hier auf Englisch aufführe, weil
sie selbsterklàrend sind und ich teilweise kein deutsches
selbsterklàrendes Pendant dazu wüsste) blink, bold, inverse und
underline.



Ich verwende slrn und lynx, und die werden auch nicht so angezeigt,
wie sie sollten. Es ist also nicht nur ein 'NetHack'-Problem.

Das Ganze ist afaik mit ncurses umgesetzt. Doch blinken tut bei mir
auf dem Bildschirm garnichts, genausowenig wie fettsein,
vertauschtsein oder unterstrichensein - Farben gibts!



[...]

Somit: Wie kriege ich raus, welches Terminal ich habe und ob das
damit überhaupt gehen kann?



Huch, ist denn da nirgendwo - vorne, hinten, seitlich oder
untendrunter - ein Schild, Aufdruck oder aehnliches, das wenigstens
den Hersteller angibt? Wenn es sogar farben gibt, muss es ja ein
regelrechtes Luxus-Terminal sein.

Fuer einen Tip, wie man unter FreeBSD (verwendest Du das ueberhaupt,
Du hast nichts angegeben?) mit einem Terminal umgeht bzw. Hinweise auf
auf Information dazu, waere ich auch dankbar.

Sabine

-
Gewoehnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hoert, es muesse
sich dabei doch auch was denken lassen. (J. W. Goethe, Faust I)

Ähnliche fragen