Board umruesten auf DDR3 Speicher?

21/06/2012 - 19:44 von Norbert Mueller | Report spam
Hallo!

Ich habe (noch immer) ein Board Gigabyte GA-P35C-DS3R (Rev.1).

Es hat 4 Steckplàtze für 4x1,8V DDR2 Speicher 800MHz bis insgesamt 8GB
bzw. 2 Steckplàtze für 2x1,5V DDR3 Speicher 1066MHz bis insgesamt 4GB
(Lt. User Manual). Ich würde aber gerne 2x4GB DDR3 1066 MHz reingeben,
geht das und vor allem auch: würde das gegenüber meiner jetzigen
Bestückung mit insgesamt 6GB DDR2 Speichern 800MHz was bringen?
Prozessor ist ein Intel Q9450, Verwendung für HD(V)- Videoschnitt.
Windows 7/64bit Home Premium als System könnte 8GB verwalten - woher
stammt diese Reduzierung auf 4GB in der Betriebsanleitung? Als das Board
rauskam, gab's nur Windows XP, das konnte nur 4GB verwalten - warum sind
dann 8GB für DDR2 Speicher angegeben?


Gruß, Norbert Müller
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Welzel
21/06/2012 - 20:38 | Warnen spam
Norbert Mueller, 21.06.2012 19:44:

Ich habe (noch immer) ein Board Gigabyte GA-P35C-DS3R (Rev.1).

Es hat 4 Steckplàtze für 4x1,8V DDR2 Speicher 800MHz bis insgesamt 8GB
bzw. 2 Steckplàtze für 2x1,5V DDR3 Speicher 1066MHz bis insgesamt 4GB
(Lt. User Manual). Ich würde aber gerne 2x4GB DDR3 1066 MHz reingeben,
geht das und vor allem auch: würde das gegenüber meiner jetzigen
Bestückung mit insgesamt 6GB DDR2 Speichern 800MHz was bringen?



Vermutlich wenig - wenn, dann nur wegen der 2 GB mehr Speicher. Aber
DDR3 statt DDR2 dürfte sich in der Praxis nur unwesentlich auswirken,
auch wenn es von den technischen Daten her schneller ist. Der
Speicherdurchsatz ist halt nicht das einzige, was im System die
Geschwindigkeit begrenzt.

Prozessor ist ein Intel Q9450, Verwendung für HD(V)- Videoschnitt.



Für Videoschnitt sind die vorhandenen 6 GB schon deutlich mehr als
ausreichend, da der Engpass hier hauptsàchlich die CPU und die
Festplatten sind. Da wirst Du mit 8 GB DDR3 vermutlich genau gar keinen
Unterschied merken - der ist bestenfalls messbar im Bereich von ein paar
Prozent.

Windows 7/64bit Home Premium als System könnte 8GB verwalten - woher
stammt diese Reduzierung auf 4GB in der Betriebsanleitung? Als das Board
rauskam, gab's nur Windows XP, das konnte nur 4GB verwalten - warum sind
dann 8GB für DDR2 Speicher angegeben?



Weil zum Zeitpunkt, als der Hersteller seine Tests gemacht hat,
vermutlich nicht mehr als 2 GB pro Riegel DDR2 existierten und der
Hersteller keine größeren Riegel getestet hat.

XP gab es übrigens auch in einer 64-Bit-Version, auch wenn die kaum
verbreitet war und es entsprechend wenig Treiber und Software dafür gab.
Auch Linux war schon recht früh auch als 64-Bit-Version verfügbar.


Arno Welzel
http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de

Ähnliche fragen