Bonded ADSL2+ (wieviel Kupfer lieget wirklich)?

25/10/2007 - 11:14 von Stefan Hundler | Report spam
Moin!

Ich hatte ja über die Baggerarbeiten hier in der Straße berichtet und dass
hier leider kein Kupfer oder Glas beigeworfen wurde. So ganz richtig war das
nicht. Baggerfahrer sei dank sind ca. 20m neu und zwei Schweißmuffen dazu
gekommen.

Nun, in unserer Straße liegen zu jedem Haus 5 Adernpaare.
Das Stück Kabel was ich mir abgegriffen habe hat beim durchzàhlen ergeben,
dass jedes Haus der Straße knapp über 3 Telefonanschlüsse bekommen könnte.

Es hat mich zwar wieder ein paar Min in Google gekostet, aber das Gedàchtnis
hat mich nicht getàuscht, dass ich mal was von Bonded DSL gelesen hab:
http://www.infoweek.ch/Grafik/Archi...ews_07.jpg

Die Unterschiede von VDSL und Bonded DSL sind zwischen 300 und 600m sind
nicht wirklich nennenswert.
Sieht man sich den Bereich 600 bis 1800m an kommt gute Laune auf.
In dieser Entfernung zur Vst sollten sich ja viele befinden.
Selbst bei 2km Entfernung könnte man noch mit 25 Mbit bei durchschnittlicher
Leitung rechnen.

Wieso findet man dies nicht in der Praxis?
Mangelnde Hardware bzw. zu teuer?
Marketing weiß nicht wie es dies verkaufen soll?

Zu wenig Kupfer in der Erde? Wobei niemand daran gehindert wird sich einen 2
Anschluß+DSL zu bestellen. Hier hat man aber leider eine geteilte Leitung
mit verschiedenen IPs. Wenn man Bonded DSL zu einem àhnlichen Preis
verkauft, würde doch sich nicht jeder draufstürzen. (?)

CU Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Selke
25/10/2007 - 19:45 | Warnen spam
Stefan Hundler schrieb:

Wieso findet man dies nicht in der Praxis?
Mangelnde Hardware bzw. zu teuer?
Marketing weiß nicht wie es dies verkaufen soll?



letzteres vermute ich. Es fehlt die kritische Masse an Nachfrage im
Markt, damit es sich rechnet, dafuer neue Prozesse und Technik auf die
Beine zu stellen. Manches Marketing glaubt tatsaechlich daran, mit
Bonding (genauer G.SHDSL Bonding) reich und schoen zu werden. Alleine
mir fehlt der Glaube.

Gruss, Olaf

Ähnliche fragen