Bootbare NTFS Partition unter Linux erstellen

04/06/2009 - 16:55 von T.O. | Report spam
Hallo,

ich würde gern eine bootbare NTFS Partition unter Linux erstellen.
Derzeit scheitert es an der Fehlermeldung
A disk read error occurred. Insert a system diskette and restart the system.

Ich habe:
- OpenSuse 11.1 auf USB-Stick
- Eine 250 GB Festplatte im Rechner

- Stick rein, bootet Suse
- Festplatte partitionieren:
- 1 Partition
- Bootflag
- Typ 7 (NTFS)
- Partition formatieren mit mkfs.ntfs
- Mounten
- Dateien reinkopieren, inkl. ntldr usw.
- Bootsektor in MBR geschrieben (ohne Partitionstabelle zu zerschießen)
- USB-Stick raus
- Booten

Der Bootsektor im MBR wird sauber verarbeitet, denn da gibt es diese
Fehlermeldung nicht. Mit Hexeditor nachgeschaut. Die gibt es erst im
Bootsektor der Partition. Also ist der schon mal in der NTFS-Partition
gelandet. Nun aber tut er so, als ob er Probleme mit dem Dateisystem
hat. Ist mkfs.ntfs immer noch wackelig oder habe ich was anderes nicht
beachtet?

Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Nocon
04/06/2009 - 18:07 | Warnen spam
T.O. wrote:

ich würde gern eine bootbare NTFS Partition unter Linux erstellen.

- Festplatte partitionieren:
- 1 Partition
- Bootflag
- Typ 7 (NTFS)
- Partition formatieren mit mkfs.ntfs
- Mounten
- Dateien reinkopieren, inkl. ntldr usw.
- Bootsektor in MBR geschrieben (ohne Partitionstabelle zu zerschießen)
- USB-Stick raus
- Booten



Es fehlt der Bootcode im Bootblock der NTFS-Partition.

Ist mkfs.ntfs immer noch wackelig oder habe ich was anderes nicht
beachtet?



Du hast einfach nur keine Ahnung, wie das Booten von Windows
funktioniert.

Ähnliche fragen