Bootes-Rätsel

14/09/2008 - 22:04 von MarKon | Report spam
Hallo,

das gewonnene Spektrum beim Bootes-Ràtsel erinnert mich ein wenig an
Vorlesungen, in denen Spektren von Signalübertragungsstrecken beschrieben
wurden:

http://supernova.lbl.gov/2006Transient/

Betrachtet man das gemessene Spektrum unter diesem Gesichtspunkt, dann
müsste das zugrunde liegende Zeit-Signal eine Signalwiederholzeit von etwa
100ns besitzen. Ein àhnliches Ràtsel hatten die Astronomen wohl bei der
Entdeckung von Pulsaren zu knacken.

Neben der Frage "Schauten wir vielleicht direkt in den
Datenübertragungsstrahl einer fremden Spezies?" ist die Suche nach dem
(wahrscheinlich!) ursàchlichen physikalischen Effekt wohl diesmal etwas
anspruchsvoller.

Was kann ein Spektrum dermaßen verbeulen oder besitzt tatsàchlich eine
Periodendauer von 100ns?

Mit freundlichen Grüßen
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer
17/09/2008 - 10:43 | Warnen spam
"MarKon" schrieb im Newsbeitrag
news:gajqpd$11g$
| Hallo,
|
| das gewonnene Spektrum beim Bootes-Ràtsel erinnert mich ein wenig an
| Vorlesungen, in denen Spektren von Signalübertragungsstrecken beschrieben
| wurden:
|
| http://supernova.lbl.gov/2006Transient/
|
| Betrachtet man das gemessene Spektrum unter diesem Gesichtspunkt, dann
| müsste das zugrunde liegende Zeit-Signal eine Signalwiederholzeit von etwa
| 100ns besitzen. Ein àhnliches Ràtsel hatten die Astronomen wohl bei der
| Entdeckung von Pulsaren zu knacken.
|
| Neben der Frage "Schauten wir vielleicht direkt in den
| Datenübertragungsstrahl einer fremden Spezies?" ist die Suche nach dem
| (wahrscheinlich!) ursàchlichen physikalischen Effekt wohl diesmal etwas
| anspruchsvoller.
|
| Was kann ein Spektrum dermaßen verbeulen oder besitzt tatsàchlich eine
| Periodendauer von 100ns?
|
| Mit freundlichen Grüßen
| Martin



Schau Dich mal hier um


http://spektroskopie.fg-vds.de/
http://spektroskopie.fg-vds.de/forum/
http://tech.groups.yahoo.com/group/spectro-l/

Ähnliche fragen