Bootfähige FreeDOS-CD erstellen?

08/11/2009 - 14:56 von Michael Schütz | Report spam
Hallo Gruppe,

ich möchte gern mittels FreeDOS das BIOS eines àlteren ThinkPads (R40)
updaten. Problem dabei ist, dass ich kein Floppy-Laufwerk habe und das
ThinkPad nicht von USB bootet. Über FreeDOS habe ich gelesen, dass es
USB unterstützt, habe es bisher aber nicht hinbekommen.
Das FreeDOS-Image fdfullcd.iso bootet problemlos. Nun möchte ich das
BIOS-update (ist eine .exe) mit auf die CD packen. Leider sind meine
Versuche bisher alle gescheitert. Wenn ich die Datei mit in das ISO
packe und dann von der neu erstellten CD booten will, bricht es immer
mit Fehlern ab.

Gibt es vielleicht ein FreeDOS-Image mit aktiviertem USB-Support?

Danke,
Schultze

P.S: Ich besitze kein Windows.

Gibt es eigentlich ein anderes Wort für "Synonym"?
 

Lesen sie die antworten

#1 Benjamin Nehls
08/11/2009 - 18:32 | Warnen spam
Michael Schütz schrieb:
Gibt es vielleicht ein FreeDOS-Image mit aktiviertem USB-Support?



wüsste ich jetzt nicht, dafür hab ich mich aber auch noch zuwenig mit
FreeDOS beschàftigt ums genau sagen zu können.

Aber auf die schnelle kann ich dir eine andere Lösung anbieten.

Ich hab mir mal eben die mühe gemacht und dir auf Basis von DR-DOS 7.03
ein Bootbares ISO mit ner VDISK erstellt. (http://dos.doshistory.de/dos.iso)

Sprich du kanns das kleine 2,5 MB ISO auf CD Brennen und Booten.

Ich hab es so konfiguriert das es 16 MB vom Arbeitsspeicher abnimmt und
einen Virtuellen Datentràger anlegt in dem das DOS reinkopiert wird und
von woaus alles dann làuft.

Du kannst die CD rausnehmen und eine andere CD wo das Programm
draufliegt einlegen und von dort aus dann starten.

Hoffe das Hilft dir weiter.

Gruß Benjamin Nehls

Ähnliche fragen