Bootloader

28/01/2012 - 14:56 von Ferdinand Müller | Report spam
Wie kann ich den beim Hochfahren des Computers angezeigten
Bootmanager/Bootloader sichern - auf CD beispielsweise oder auf
Diskette?

Installiert habe ich Windows XP SP3 auf HD1 sowie OpenSuse 12.x auf HD
2. Hierzu installiert sich ja seitens Linux ein Bootloader zum
Aussuchen des jeweils gewünschten Betriebsprogrammes.

Dieser Bootloader/Bootmanager fiel mir urplötzlich aus, so daß ich
weder auf Windows noch auf den Pinguin Zugriff bekam.

Kann ich diesen Bootloader durch Installation auf Diskette oder
Start-CD einfachst (!) wiederherstellen, so daß ich sofort Zugriff auf
beide Betriebssysteme bekomme?

Wie würde das funktionieren? Sogar noch auf deutsch?

Danke für eure Hilfe(n).
 

Lesen sie die antworten

#1 g.fink
29/01/2012 - 09:33 | Warnen spam
In article ,
Ferdinand Müller writes:
Kann ich diesen Bootloader durch Installation auf Diskette oder
Start-CD einfachst (!) wiederherstellen, so daß ich sofort Zugriff auf
beide Betriebssysteme bekomme?



Mit Glück funktioniert bei dir die Supergrubdisk oder die Supergrub2disk.
Die Windowsinstallation wird meist gefunden.
Bei Linux kommt es darauf an was passiert ist.
Wenn dein Bootverzeichnis beschàdigt ist kann es nötig werden
Kernel, initrd und root-verzeichnis manuell anzugeben oder widerherzustellen.

Sehr zuverlàssig kannst du von einer CD mit isolinux, dem passenden Kernel und
Initrd booten, aber man muss sie erst einmal herstellen.

MFG Gernot

Ähnliche fragen