Bootmeldungen des Kernels sichtbar machen.

16/11/2010 - 20:12 von Marcel Müller | Report spam
Hallo,

ich kàmpfe immer noch gegen ein (nach der Installation) nicht bootendes
Ubuntu Lucid. Fehlermeldung:

VFS: Unable to mount root fs on unknown block (0,0)
... available partitions: <<leere Menge>>

ich gehe davon aus, dass es sich um einen Folgefehler handelt. Jetzt
würde ich gerne sehen, was der Bursche da so vor sich hin geloggt hat.
Der Boot-Bildschirm mit 80*25 (oder so) gibt kaum 10% davon Preis.

Gibt es da irgendeine Chance mit vertretbarem Aufwand?

Zurückblàttern geht ja nach Kernel Panic nicht so toll und der
Standard-Tip mit dmesg ergibt ob der Fehlermeldung auch nicht für 5 Cent
Sinn.


Marcel
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus Koßmann
16/11/2010 - 20:55 | Warnen spam
Marcel Müller wrote:

Hallo,

ich kàmpfe immer noch gegen ein (nach der Installation) nicht bootendes
Ubuntu Lucid. Fehlermeldung:

VFS: Unable to mount root fs on unknown block (0,0)
... available partitions: <<leere Menge>>

ich gehe davon aus, dass es sich um einen Folgefehler handelt. Jetzt
würde ich gerne sehen, was der Bursche da so vor sich hin geloggt hat.
Der Boot-Bildschirm mit 80*25 (oder so) gibt kaum 10% davon Preis.

Gibt es da irgendeine Chance mit vertretbarem Aufwand?



ZweitPC, Serielle Schnittstelle(n) und Nullmodemkabel vorhanden ? Dann
über eine serial console die Ausgaben in einem Terminalprogramm auf dem
anderen PC mitloggen.
Bei dieser Fehlermeldung würde auf fehlenden Treiber für Filesystem
und/oder Festplattencontroler in der initrd tippen.

Ähnliche fragen