Bootsektor,Partitionstabelle oder ...

18/02/2008 - 07:17 von Michael Kensy | Report spam
Hola,

vermutlich ist es schon zu spaet, aber der Reihe nach ...

Es fing bei mir damit an, dass VISTA (~Business upgegraded von XP) bei
jedem Systemstart (Notebook) chkdsk ausgefuehrt hat. Also habe ich die
Platte auch mal mit einer BOOT-CD geprueft, aber leider wurde chkdsk auch
weiterhin bei jedem Systemstart ausgefuehrt. Habe ich chkdsk dagegen sofort
abgebrochen lief VISTA ohne Probleme.

Trotzdem wollte ich die staendigen Ueberpruefungenloswerden und habe ein
bischen gegoogelt und irgendwo gefunden, wie man das in der Registry
deaktiviert, fand ich aber nicht so sinnvoll und mich statt dessen an
Befehle wie fixmbr oder auch bootfix erinnert.
Die Zeiten scheinen aber vorbei und so habe ich dann den (wohl
verhaengnisvollen) Fehler begangen mit Textdisk (6.4) den Bootsektor neu
schreiben zu lassen. Seit dem endet nun jeder Startversuch im Start-Manger
und meldet das Fehlen von winload.exe im system32 Verzeichnis.
Ausserdem habe ich noch (vor oder nach meinem Testdisk-Experiment) versucht
mit robocopy die gesamte Platte zu sichern, aber selbst das scheint nicht
mehr zu funktionieren. Jedenfalls klappt der Dateizugriff fuer unzaehlige
Dateien nicht.
Um mich nicht noch weiter zu verstricken ;-) nun also die Frage, gibt es
eine Moeglichkeit die VISTA-Installation wieder zum Laufen zu bringen oder
funktioniert das nur per Neuinstallation?
Gruss Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Danny Strümpel
18/02/2008 - 07:26 | Warnen spam
Michael Kensy schrieb:
Um mich nicht noch weiter zu verstricken ;-) nun also die Frage, gibt es
eine Moeglichkeit die VISTA-Installation wieder zum Laufen zu bringen oder
funktioniert das nur per Neuinstallation?



Schon die Computerreparatur von der Vista-CD versucht?

Paradise is exactly like where you are right now ... only much, much
better.

...und wech
Danny <dannys9 (at) gmx (dot) de>

Ähnliche fragen