brain storming impulsgenerator

24/11/2009 - 18:26 von Waldemar Krzok | Report spam
Hallo

Eine kleine Denkaufgabe an alle hier versammelte Intelligenz:

Im Labor haben wir ein Papierregistriergeràt, also einen Oszillographen.
16 Kanàlig, davon werden 10 benutzt für Signale. Vor 20 Jahren habe ich
dazu einen Quick-and-Dirty Marker gebastelt. Die Damen drücken ein
Knöpchen und auf dem Streifen erscheint ein Strich. Triviale
Konstruktion: ein Kondensator liegt auf 27V (3x Blockbatterien in Reihe)
der per Knopfdruck auf ein freies Kanal des Schreibers gelegt wird (mit
passendem R dazu). Die Kiste hat der Zahn der Zeit zerlegt und ich
wollte ein neues Ding basteln, mit möglichst wenig aufwand (und Zukauf,
Charité ist pleite). Allerdings wollte ich die Versorgung auf 1x9V Block
reduzieren (weil ich ein passendes Gehàuse dazu habe). Um ein Strich
quer über die Papierbreite zu pinseln brauche ich allerdings 20V Puls.
Wie kann man so was bewerkstelligen mit möglichst wenig Aufwand?
Die Spannung ist so ziemlich wurscht, der Schreiber vertràgt ziemlich
viel, die Pulsbreite soll so um 1ms sein und das ganze soll in nicht
getastetem Zustand kein Strom ziehen. Any ideas?

Waldemar
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Koch
24/11/2009 - 18:39 | Warnen spam
Hallo Waldemar,

Drei Kondensatoren parallel auf jeweils 9V aufladen, und dann über einen
geeigneten mehrpoligen Schalter in Reihe schalten.

Gruss
Michael

Ähnliche fragen