Branchenführer stellen gemeinsamen digitalen Transaktionsmanagement-Standard auf

05/03/2014 - 20:02 von Business Wire

Branchenführer stellen gemeinsamen digitalen Transaktionsmanagement-Standard aufDer xDTM-Standard schützt und ermöglicht es Unternehmen und Verbrauchern, Online-Geschäfte sicher durchzuführen Im Direktorium von xDTM sitzen Blue Cross und Blue Shield, der Commonwealth of Pennsylvania, DocuSign, FedEx, Hewlett-Packard, Mandiant, Purdue University, Stanford Children’s Health und die Stanford School of Medicine sowie weitere.

DocuSign hat in Zusammenarbeit mit Branchen- und Sicherheitschefs und politischen Vordenkern einen neuen globalen Standard für ein cloudbasiertes digitales Transaktionsmanagement namens xDTM angekündigt. Der xDTM-Standard schützt und ermöglicht es Unternehmen und Verbrauchern, Online-Geschäfte sicher durchzuführen. Die wichtigsten Anforderungen umfassen Sicherheit, Privatsphäre, Offenheit, Skalierbarkeit und Universalität.

Es wurde ein Direktorium geschaffen, um den xDTM-Standard zu verwalten. Zu den Direktoriumsmitgliedern zählen:

  • Arden Bement, ehemaliger Direktor des National Institute of Standards & Technology und der National Science Foundation
  • Rob Carter, EVP von FedEx Information Services und CIO bei FedEx
  • Erik Avakian, CISO, Commonwealth of Pennsylvania
  • Brett Wahlin, CISO, Hewlett-Packard
  • Dr. Christopher Longhurst, CMIO, Stanford School of Medicine
  • Leah Anderson, Leiter der Abteilungen IT-Strategie, Nachfrage und Lieferung, Blue Cross and Blue Shield aus Minnesota
  • Kevin Mandia, Gründer von Mandiant, einem FireEye-Unternehmen
  • Dr. Gerry McCartney, CIO, Purdue University
  • Tom Pageler, CISO, DocuSign

„Standards helfen dabei, konsistente, vorhersagbare und vertrauensvolle Interaktionen zwischen den Parteien zu fördern, sei es zwischen Unternehmen, zwischen Unternehmen und Verbrauchern oder bei Verbrauchern untereinander“, sagte Arden Bement, ehemaliger Direktor am National Institute of Standards and Technology und der National Science Foundation. „Die Führungsrolle von DocuSign durch den xDTM-Standard hilft dabei, Methoden, Verfahren und Anforderungen für sichere digitale Transaktionen festzulegen, weil mehr und mehr Unternehmen und Privatpersonen Transaktionen vollständig in der Cloud abwickeln.“

Das Digital Transaction Management wurde als eine neue Form an Cloud-Diensten entwickelt, mit der dokumentenbasierte Transaktionen digital verwaltet werden können. DTM sorgt dafür, dass Reibungen bei Transaktionen wegfallen, von denen Personen, Dokumente und Daten betroffen sind, um auf diese Weise schnellere, einfachere, bequemere und sichere Transaktionen abschließen zu können. Dank der DTM-Plattform von DocuSign wird es Verbrauchern und Unternehmen möglich, ganze Geschäftsabschlüsse schneller zu tätigen und so die Mühen, die Kosten und die mangelnde Sicherheit zu vermeiden, die beim Drucken, Faxen, Scannen und Versenden von Dokumenten über Kurierdienste zur Einholung von Informationen, Zahlungen und Unterschriften nötig sind. Unternehmen wird es dank DocuSign ermöglicht, die Zufriedenheit ihrer Kunden zu verbessern, Sicherheit und die Einhaltung von Auflagen zu gewährleisten als auch eine beträchtliche Rendite zu erzielen.

Auf Grundlage des „Vertrauens“ und der „Bindung“ stellt der xDTM-Standard die wichtigsten Anforderungen für Unternehmen und Plattformen dar, um Geschäfte in einer vertrauenswürdigen Online-Umgebung zu vereinfachen, die Verbraucher und Geschäfte schützt:

  • Sicherheit – Sichere xDTM-Transaktionen haben die beste Sicherheitstechnik der Branche, mit Verschlüsselung, einem Hochsicherheitszugang mit Privilegien, die von den Partnern festgelegt werden müssen, und proaktiven Schutzrichtlinien.
  • Privatsphäre – Private xDTM-Transaktionen ermöglichen es Privatpersonen oder Unternehmen, Informationen selektiv nach deren Ermessen zu veröffentlichen. Personenbezogene Daten werden nicht verkauft.
  • Compliance – xDTM-Transaktionen entsprechen den Branchenrichtlinien, -standards und -gesetzen, zum Beispiel ISO 27001, SSAE 16, PCI DSS, HIPAA-Kontrollen und Ähnlichen. Zur Überprüfung der Compliance werden regelmäßig Audits durch Dritte durchgeführt.
  • Durchsetzbarkeit – Eine durchsetzbare xDTM-Transaktion ist durch Prüfprotokolle seriös, zuverlässig und transparent.
  • Verfügbarkeit – xDTM-Transaktionen sind stets zugänglich und erhältlich. Bei für das Geschäft wichtigen Systemen muss die Betriebszeit für Transaktionen bei mindestens 99,99 Prozent liegen, ohne geplante Auszeiten aufgrund von Wartungen.
  • Offenheit – Offene xDTM-Transaktionen werden durch eine kooperative Service-Umgebung unterstützt und fördern offene APIs sowie offene Gateways.
  • Skalierbarkeit – Skalierbare xDTM-Transaktionen werden durch ein System erleichtert, das höhere Mengen verwalten kann, ohne dass die Leistung sich verschlechtert.
  • Universalität – Universelle xDTM-Transaktionen arbeiten grenzenlos über unterschiedliche Computer-Umgebungen, Geräte, Sprachen und Branchen hinweg.

„Das digitale Transaktionsmanagement stellt eine neue Geschäftskategorie dar, die DocuSign mit entwickelt hat“, sagte Jim Lundy, CEO und leitender Analyst bei Aragon Research. „DocuSign hat sich mit den führenden globalen Marken zusammengeschlossen, um den xDTM-Standard zu vereinfachen, der Verbraucher und Unternehmen bei Online-Geschäften schützen wird.“

„Das digitale Transaktionsmanagement ist eine großartige Möglichkeit für das Gesundheitswesen“, sagte Leah Anderson, Leiterin der Abteilungen IT-Strategie, Nachfrage und Lieferung bei Blue Cross und Blue Shield aus Minnesota. „Da es scheint, als biete die Branche ein noch größeres Maß an Patientendienstleistungen, während gleichzeitig weiter die Betriebseffizienz zu geringeren Kosten gefördert werden soll, wird es immer wichtiger, eine ,digitale‘ Option herauszustellen. Von den Papierunterlagen von klinischen Versuchen bis zu Patientenunterlagen, medizinischen Aufzeichnungen oder Versicherungsanträge: Es gibt viele Möglichkeiten, DTM in der Zukunft zu fördern, um eine erhöhte Geschäftsfähigkeit und die Gesamtzufriedenheit der Patienten zu fördern, über den gesamten Zeitraum, in dem sie Erfahrungen mit dem Gesundheitswesen machen.“

„Die Purdue University ist führend in der Universitätslehre und -forschung und bekannt für unsere Entdeckungen in den Bereichen Wissenschaft, Technologie und Ingenieurswesen“, sagte Dr. Gerry McCartney-Oesterle, Professor für Informationstechnologie und Vice President für Informationstechnologie und System CIO an der Purdue University. „Digitales Transaktionsmanagement ist wie vieles, was wir unseren Studenten lehren, modernste Technologie und Innovation, mit der eine sichere und vertrauenswürdige Umgebung für globale Geschäfte geschaffen werden kann.“

„Wir arbeiten dauerhaft an Innovationen für unsere Prozesse, Systeme und Technologien, um es einfach zu machen, Geschäfte mit HP zu machen“, sagte Brett Wahlin, CISO von Hewlett-Packard. „Der xDTM-Standard wird es sogar noch einfacher machen, HP-Produkte zu kaufen und verkaufen, indem ein offener, vertrauenswürdiger und sicherer Rahmen für digitale Transaktionen geschaffen wird.“

Personen, die daran interessiert sind, mehr über die digitale Transaktionsmanagement-Plattform von DocuSign zu erfahren, gehen bitte auf http://www.docusign.com/how-it-works/digital-transaction-management.

Über DocuSign Inc.

DocuSign® gilt als The Global Standard for Digital Transaction Management™. Global vertretene Firmen, Unternehmensabteilungen, Gewerbetreibende und Verbraucher verwenden DocuSign jetzt standardmäßig und täglich treten 40.000 neue Nutzer dem Global Network von DocuSign bei. Heute umfasst das Netzwerk mehrere Millionen Nutzer in 188 Ländern. Die DTM-Plattform von DocuSign unterstützt rechtlich einwandfreie elektrische und digitale maßgeschneiderte Signaturvorgänge, sodass rund um den Globus alle Lokalisierungsauflagen in 43 Sprachen eingehalten werden können. Unternehmen und Privatpersonen nutzen DocuSign für die schnellere Abwicklung von Transaktionen bis hin zur Beschleunigung bei der Generierung von Ergebnissen, zur Senkung von Kosten, zur Erhöhung der Sicherheit und zur besseren Einhaltung von Auflagen, ebenso wie zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit in fast jeder Branche, darunter in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Versicherungen, Technologie, Gesundheitswesen, Fertigung, Kommunikation, Immobilien, Einzelhandel und Konsumgüter bis hin zu höheren Bildungseinrichtungen, gemeinnützigen Organisationen und anderen Stellen – ebenso wie in jeder Unternehmensabteilung, wie beispielsweise in den Bereichen Vertrieb, Finanzen, Betrieb, Einkauf, Personal, Recht und Kundendienst. Weitere Informationen finden Sie unter www.docusign.com oder unter der Nummer +1-877-720-2040. Besuchen Sie den Blog von DocuSign unter www.docusign.com/blog und folgen Sie DocuSign auf Twitter, LinkedIn und Facebook.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

TallGrass PR für DocuSign NA PR
Jennifer Fleming, +1-605-275-4075
jennifer.fleming@tallgrasspr.com
oder
Chameleon über PR für DocuSign EMEA PR
Julie Walsh MPRCA, +44 (0) 20 7680 5500
julie.walsh@chameleonpr.com


Source(s) : DocuSign Inc.