Brandanschlag oder technisches Problem?

11/01/2012 - 19:24 von Karl-Ludwig Diehl | Report spam
Hallo allerseits,
fuer die Stadtteilentwicklung koennen solche Vorgaenge eine
Katastrophe darstellen:

http://manhattanprojekt.blogspot.co...r-techn...

Als die Besucher des Fort Tryon Park tagelang diese Auto-
ruine auf einem Parkplatz mit Aussicht auf den Hudson River
antrafen, verliessen sie fluchtartig den Park. Sehr lange lag
dieser Parkplatz verwaist. Niemand konnte sich einen genau-
en Reim darauf machen, wieso das Auto abgebrannt war. Es
wirkte auf die Besucher so, als sei ein Brandanschlag erfolgt.

Der Fort Tryon Park ist ein sehr attraktiver Park in Nordman-
hattan. Es gibt hier "The Cloister", ein wichtiges Museum der
Stadt, in dem mittelalterliche Kunst gezeigt wird. Zu dem
Park gehoeren Aussichtsplattformen, von denen aus die
Flusslandschaft bestaunt werden kann. Der Parkplatz, auf
dem die Autoruine stand (sie wurde endlich weggeraeumt),
wird von Besuchern des Parks aufgesucht, die vom Auto
aus einen Blick in den Fjord geniessen wollen. Meist sind
es Liebespaare. Oder Arbeitnehmer, die zwischen zwei
Ausserhausauftraegen 10 Minuten Entspannung suchen.

Bei jedem Wetter suchen Autofahrer diesen attraktiven
Aussichtspunkt auf. Aber wohl nicht mehr, wenn eine sol-
che Autoruine angetroffen wird, die Raetsel aufgibt.

Der Fort Tryon Park ist hier dokumentiert:

http://parksinnyc.blogspot.com/2010...h-manha...

Es ist merkwuerdig, wie schnell auf so etwas reagiert wird.
Aus Aengsten heraus wurde der Park nicht mehr aufge-
sucht. Das nahegelegene Museum hatte sicher Besucher-
mangel. Auch dort waren die Parkplaetze leer.

Wenn es kein Brandanschlag war, wieso koennte das Fahr-
zeug in Brand geraten sein? Laesst sich das auf der Grund-
lage der Fotos einschaetzen?

Normalerweise reagiert die Polizei sehr schnell. Wer falsch
parkt, wird in Nordmanhattan sofort abgeschleppt. Da weiss
man, wem man das in Rechnung stellt. Dieses nicht mehr
fahrbereite Fahrzeug dagegen liess man so stehen. Viel-
leicht musste sich die Versicherung erst den Schaden und
den Ort genauer ansehen.

Seit die Autoruine weg ist, laeuft der Besucherverkehr im
Park wieder normal. Der Stadtteil erholt sich inzwischen
davon. Gut fuer das Image des Stadtteils ist so etwas nicht.

Karl-Ludwig Diehl
http://parksinnyc.blogspot.com/

zugleich an:
de.etc.fahrzeug.auto, de.sci.ing.elektrotechnik, de.sci.architektur
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin P.
11/01/2012 - 20:57 | Warnen spam
On 11.01.2012 19:24, Karl-Ludwig Diehl wrote:
[..]

Das postest du hier, weil im Auto Leitungen drinnen sind oder es nur
hier müllert?

Ähnliche fragen