Brauch ich eine 4Kern CPU?

11/02/2012 - 19:48 von Olaf Kaluza | Report spam
Mal eine kurze Frage.
Ich habe derzeit einen Phenom II X2 550 mit 2x3.1Ghz im Rechner.
Durch Zufall bin ich nun an einen Phenom II X4 940 mit 4x3Ghz
gekommen. (war beim Kauf von etwas anderem dabei)

Bringt es unter Linux irgendeinen deutlich merkbaren Gewinn an
Geschwindigkeit, Wohlfuehlfaktor oder so?

Der 2-Kerner braucht nur 80W und der 4-Kerner 125W. Mein Board wuerde
damit klarkommen, aber es wuerde mir nicht gefallen wenn der Rechner
lauter wird weil die Luefter einen Gang raufschalten.

Okay, ich koennte es probieren. Aber dann muesste ich erstmal basteln
und mit Waermeleitpaste rumpantschen. Vielleicht hat da einer schon
Erfahrung gesammelt?

Oder bringt es vielleicht nichts, aber der Rechner wird nicht lauter
werden weil die beiden zusaetzlichen Kerne sowieso im Tiefschlaf vor
sich hindoesen?

Olaf
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Hohmann
11/02/2012 - 20:29 | Warnen spam
On 11.02.2012 19:48, Olaf Kaluza wrote:

Bringt es unter Linux irgendeinen deutlich merkbaren Gewinn an
Geschwindigkeit, Wohlfuehlfaktor oder so?



"Es kommt drauf an". Videorendering, Bildbearbeitung, Hugin etc.. freuen
sich natürlich über jeden Kern, den sie beanspruchen können.

Der 2-Kerner braucht nur 80W und der 4-Kerner 125W. Mein Board wuerde
damit klarkommen, aber es wuerde mir nicht gefallen wenn der Rechner
lauter wird weil die Luefter einen Gang raufschalten.



Zumindest mein Mobo (Intel irgendwas) taktet die Cores herunter wenn sie
nicht benötigt werden. Wird unter Ubuntu mit dem Applet "Überwachen der
Prozessortaktstufen" hübsch dargestellt bzw. auch ich in der
Systemüberwachung.

Wenn Leistung gefordert wird und der Lüfter das nicht dezent abführen
kann, wirds halt lauter. Mit nem gescheiten System (Arctic zB.) fàllt
aber nicht mal das auf wenns ausreichend dimensioniert ist.

Bernd

Ähnliche fragen