Brauche Hilfe bei einer Differenzialgleichung.

21/11/2011 - 12:06 von Mario Hahn | Report spam
Hallo liebe Matheexperten,

ich will mir die benötigte Leistung einer UV Röhre ausrechnen und brauche
dazu die korrekte Differenzialgleichung.

Folgende Infos:

- Es geht um eine UV Lampe, die XY Watt bei einer Wellenlànge von 185nm
hat und damit XY Gramm Ozon pro Stunde erzeugt.
- Ozon hat eine Halbwertszeit von ca. 30 Minuten.
- Der MAK-Wert (Maximale Arbeitsplatzkonzentration) ist 0.1ppm

Ich will jetzt berechnen, wie viel Mikrogramm Ozon ich pro Sekunde und
Kubikmeter erzeugen darf, um nicht über diesen Grenzwert von 0.1ppm zu
kommen.

Das müsste doch auf jeden Fall eine Differenzialgleichung zweiter Ordnung
sein oder? Ich würde mich über Denkanstöße und Hilfen freuen!

Vielen Dank im Vorhinein,
Mario
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus Sigg
21/11/2011 - 12:19 | Warnen spam
On 21.11.11 12:06, Mario Hahn wrote:
Hallo liebe Matheexperten,

ich will mir die benötigte Leistung einer UV Röhre ausrechnen und brauche
dazu die korrekte Differenzialgleichung.

Folgende Infos:

- Es geht um eine UV Lampe, die XY Watt bei einer Wellenlànge von 185nm
hat und damit XY Gramm Ozon pro Stunde erzeugt.
- Ozon hat eine Halbwertszeit von ca. 30 Minuten.
- Der MAK-Wert (Maximale Arbeitsplatzkonzentration) ist 0.1ppm

Ich will jetzt berechnen, wie viel Mikrogramm Ozon ich pro Sekunde und
Kubikmeter erzeugen darf, um nicht über diesen Grenzwert von 0.1ppm zu
kommen.

Das müsste doch auf jeden Fall eine Differenzialgleichung zweiter Ordnung
sein oder? Ich würde mich über Denkanstöße und Hilfen freuen!

Vielen Dank im Vorhinein,
Mario



Dazu braucht man keine Differenzialgleichung. Wenn die Röhre
eine Weile eingeschaltet war, stellt sich ein Gleichgewicht
ein, in dem in einer Zeiteinheit ebensoviel Ozon erzeugt wird
wie zerfàllt. Die Gleichung löst man auf, fertig.

Gruß,
Markus Sigg

Ähnliche fragen