Brauche Hilfe bei Wiederherstellung von gelöschtem MBR

20/10/2013 - 11:16 von Alfred Weidlich | Report spam
Ich habe versehentlich den MBR gelöscht auf einer Externen USB Platte.
Mittels TestDisk habe ich es geschafft zumindest die beiden
unverschlüsselten Patitionen zu finden.
Nur befinden sich auf der Platte auch 2 mit LUKS verschlüsselten Patitionen.
Nur die werden nur bezüglich ihrer anfànge erkannt, nicht das Ende.
Ich habe aber die mutmaßlichen Enden der LUKS Patitionen herausgefunden
oder es wird halt zu 90% so passen wie ich es herausgefunden habe.
Wie bekomme ich jetzt nicht nur die gefundenen Patitionen geschreiben
sondern kann die beiden anderen eventuell manuell anpassen bevor sie in
den MBR geschrieben werden mit TestDisk?
Oder muss ich hier andere Programme verwenden?

TestDisk sagt dieses:

Disk /dev/sde - 500 GB / 465 GiB - CHS 60802 255 63
Partition Start End Size in sectors
* Linux 0 1 1 14105 254 63 226612827 [ext4_USB]
P Linux 14106 0 1 14106 254 63 16065
P Linux 29404 0 1 29404 254 63 16065
P FAT32 LBA 44702 0 1 60800 254 63 258630435 [FAT32_USB]

die Beiden mittleren Patitionen sind die LUKS/cryptsetup Partitionen,
die erste eine mit ext4 und die letzte wie der Name sagt eine FAT32
Partition.
Der Anfang der Patririonen ist realistisch und die Partition endet ein
vor dem Anfang der nàchsten Partition.

Aus Erfahrung in der Vergangenheit werde ich hier mal nix auf die Platte
schreiben bevor ich keine brauchbare Vorgehensweise gefunden habe. :)


Alfred

PS: Ich bin kein Programmierer oder Systemadministrator, also eher von
Laienkenntnisse ausgehen bitte.
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
20/10/2013 - 14:28 | Warnen spam
On 20.10.13 11.16, Alfred Weidlich wrote:
Nur die werden nur bezüglich ihrer anfànge erkannt, nicht das Ende.
Ich habe aber die mutmaßlichen Enden der LUKS Patitionen herausgefunden
oder es wird halt zu 90% so passen wie ich es herausgefunden habe.
Wie bekomme ich jetzt nicht nur die gefundenen Patitionen geschreiben
sondern kann die beiden anderen eventuell manuell anpassen bevor sie in
den MBR geschrieben werden mit TestDisk?
Oder muss ich hier andere Programme verwenden?

TestDisk sagt dieses:

Disk /dev/sde - 500 GB / 465 GiB - CHS 60802 255 63
Partition Start End Size in sectors
* Linux 0 1 1 14105 254 63 226612827 [ext4_USB]
P Linux 14106 0 1 14106 254 63 16065
P Linux 29404 0 1 29404 254 63 16065
P FAT32 LBA 44702 0 1 60800 254 63 258630435 [FAT32_USB]



Da fehlt die wichtigste Spalte: "Start in sectors". Stattdessen hàtte
man eher auf die CHS-Angaben verzichten können, die sowieso niemand mehr
braucht.

Du kannst das aber ausrechnen:
Start in sectors = Start_C * (255*63) + Start_H * 63 + Start_S - 1
Und da H/S immer 0/1 ist, reicht auch
Start in sectors = Start_C * (255*63)

Die Lànge der Partition ist dann Start der nàchsten minus Start der eigenen.


Der Anfang der Patririonen ist realistisch und die Partition endet ein
vor dem Anfang der nàchsten Partition.



Solange es primàre Partitionen sind, wird das so sein.

Aus Erfahrung in der Vergangenheit werde ich hier mal nix auf die Platte
schreiben bevor ich keine brauchbare Vorgehensweise gefunden habe. :)



Viel schlau!
Aber wenn der MBR sowieso geschrottet ist, kann man /da/ zumindest
nichts mehr verlieren.


Marcel

Ähnliche fragen