Bravo-Hefte .... Bei allen wird jetzt Hebephrenie diagnostiziert, jugendliches Irresein, eine Unterform der Schizophrenie

03/06/2016 - 16:44 von ‎EgyptAir | Report spam
Eingesperrt in einen Albtraum

Jahre musste sie in geschlossenen Abteilungen verbringen, obwohl sie nicht psychisch krank war - nun kàmpft Waltraud Storck vor Gericht um eine Entschàdigung.
Von Peter Fahrenholz

Es ist die Geschichte eines gestohlenen Lebens. Eines Albtraums, der vor mehr als 30 Jahren begonnen hat und der vielleicht niemals enden wird. Dieser Albtraum ist allgegenwàrtig im Leben von Waltraud Storck, und einzelne Teile davon tauchen immer wieder auf.

Als der Vater sie einmal abends mit Bravo-Heften im Zimmer erwischt, die sie sich von einer Freundin geliehen hatte, verprügelt er seine Tochter und zerreißt die Hefte. Die Freundin bekommt ganz korrekt das Geld erstattet.

Waltraud lehnt sich immer wieder heftig auf gegen die vielfàltigen Verbote des Vaters, den Eltern wàchst das widerspenstige Kind offenkundig über den Kopf. Sie wird zu einer Psychologin geschickt, die bei Waltraud Storck Hebephrenie diagnostiziert, jugendliches Irresein, eine Unterform der Schizophrenie.
 

Lesen sie die antworten

#1 wernertrp
04/06/2016 - 16:44 | Warnen spam
Am Freitag, 3. Juni 2016 16:44:04 UTC+2 schrieb ‎EgyptAir:
Eingesperrt in einen Albtraum

Jahre musste sie in geschlossenen Abteilungen verbringen, obwohl sie nicht psychisch krank war - nun kàmpft Waltraud Storck vor Gericht um eine Entschàdigung.
Von Peter Fahrenholz

Es ist die Geschichte eines gestohlenen Lebens. Eines Albtraums, der vor mehr als 30 Jahren begonnen hat und der vielleicht niemals enden wird. Dieser Albtraum ist allgegenwàrtig im Leben von Waltraud Storck, und einzelne Teile davon tauchen immer wieder auf.

Als der Vater sie einmal abends mit Bravo-Heften im Zimmer erwischt, die sie sich von einer Freundin geliehen hatte, verprügelt er seine Tochter und zerreißt die Hefte. Die Freundin bekommt ganz korrekt das Geld erstattet.

Waltraud lehnt sich immer wieder heftig auf gegen die vielfàltigen Verbote des Vaters, den Eltern wàchst das widerspenstige Kind offenkundig über den Kopf. Sie wird zu einer Psychologin geschickt, die bei Waltraud Storck Hebephrenie diagnostiziert, jugendliches Irresein, eine Unterform der Schizophrenie.



50% aller Diagnosen sind falsch.
Ärzte sind doch keine Wissenschaftler.
Ärzte sind die Auftragskiller der Pharma-Mafia.
Westerwelle starb an den Nebenwirkungen.

Ähnliche fragen