Brechungsquotient

05/08/2008 - 20:16 von Peter Wetschnigg | Report spam
Salvete!

Gerade lese ich in einem Optikbuch für die Mittelschule vom sogenannten
Brechungsquotienten. Dabei heißt es in dem Buch: "Der Brechungsquotient
muss experimentell bestimmt werden." Da stellt sich mir die Frage: Stimmt
das schon? Gibt es keine Formel, mit der man den Brechungsquotienten
berechnen kann? Da der Brechungsquotient materialabhàngig ist, nehme ich
an, dass er sich aus dem Aufbau des Materials irgendwie ausrechnen lassen
muss, die Formeln dafür aber für ein Mittelschullehrbuch zu kompliziert
sind und daher nicht erwàhnt werden.

Gruß
P. W.

Latinitatem colamus!
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Doormann
05/08/2008 - 23:36 | Warnen spam
Peter Wetschnigg schrieb:
Gerade lese ich in einem Optikbuch für die Mittelschule vom sogenannten
Brechungsquotienten. Dabei heißt es in dem Buch: "Der Brechungsquotient
muss experimentell bestimmt werden." Da stellt sich mir die Frage: Stimmt
das schon? Gibt es keine Formel, mit der man den Brechungsquotienten
berechnen kann? Da der Brechungsquotient materialabhàngig ist, nehme ich
an, dass er sich aus dem Aufbau des Materials irgendwie ausrechnen lassen
muss, die Formeln dafür aber für ein Mittelschullehrbuch zu kompliziert
sind und daher nicht erwàhnt werden.



Jedes optische Material hat seine bestimmten optischen
(Oszillator-)Eigenschaften, die man natürlich zuerst experimentell
bestimmen muss. Wenn man diese bestimmt hat, dann kann man damit auch
den Brechungsquotient, z.B. für eine bestimmte Wellenlànge berechnen.

s.a. http://doormann.tripod.com/jap6871990.pdf

V.D.

Ähnliche fragen