Breitband TML diy vs. "richtiger" Boxen

25/08/2015 - 13:58 von Ulrich F. Heidenreich | Report spam
Guten Abend!

Mangels Friseur, dem ich das erzàhlen könnte, möchte ich hier meine
neusten Erkenntnisse zum Besten geben. Wie einige hier sicherlich
wissen, bin ich trotz Schrank™ Dank Picolino 2 und danach noch einen
Tick bessere Cyburgs Needle zu exzellenten Boxen gekommen.

Was mich an diesen kleinen Breitbàndern denn doch noch eine Winzigkeit
störte: Prinzipbedingt mangelnde Pegelfestigkeit und leichte Schwàchen
im Bassbereich. Membran beginnt zu flattern, wenn der Basspegel sie
überfordert. Auch manche Höhen waren kritisch, das eine oder andere
kreischte dann ein wenig. Nuja: Den ganzen Frequenzbereich mit nur
einem Chassis erfordert halt kleine Abstriche.

Dann lachte mich am Sonntag ein Pàrchen KEF XQ10 an, das unser hiesiger
Hifi-Voodoo-Laden zum wirklichen Schnàppchenpreis von 398€ pro Stück
feilbot. Wurde er wohl anders nicht mehr los, weil's ein Nachfolgemodell
gibt.

Mhh: Koaxiales Zweiwegsystem. Da dürfte die Ràumlichkeit dem eines
Breitbandchassis wohl nicht nachstehen. Aber die Arbeit auf zwei Chassis
verteilt. Montag gekauft und angehört. Ràumliche Abbildung genausogut
wie bei den Needles. Aber:

Mangelnde Pegelfestigkeit und leichte Schwàchen im Bassbereich. Membran
beginnt zu flattern, wenn der Basspegel sie überfordert. Auch manche
Höhen waren kritisch, das eine oder andere kreischte dann ein wenig.

Das kannte ich doch irgendwoher! Zum Glück habe ich die Boxen auf Probe
mit Rückgabemöglichkeit erwerben dürfen. Hab sie heute dem Pawlak wieder
auf die Ladentheke stellen können.

Schon erstaunlich, was man mit etwas Holz und bastlerischen Geschick aus
unter 50€ pro Chassis und Sperrkreis so zaubern kann, was selbst eine
Box zum Neupreis von um die 500€ gerade soeben auch erst schafft.

CU!
Ulrich
Ja.
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus Elsken
25/08/2015 - 15:38 | Warnen spam
Moin!

Am 25.08.15 um 13:58 schrieb Ulrich F. Heidenreich:
Mangelnde Pegelfestigkeit und leichte Schwàchen im Bassbereich. Membran
beginnt zu flattern, wenn der Basspegel sie überfordert. Auch manche
Höhen waren kritisch, das eine oder andere kreischte dann ein wenig.



Für den sind die KEF XQ10 ja auch gar nicht zustàndig, sondern der
PSW2500. Die kleinen Schuhartons haben halt ihre Grenzen...

mfg Markus

Ähnliche fragen