Breitbandiger Störer im Haus, Funkuhren syncronisieren nimmer (lang)

28/04/2010 - 17:28 von Ralf Haboldt | Report spam
Hallo zusammen,
Jetzt muss ich mir mal den Ärger von der Seele schreiben, aber
vielleicht hat ja noch jemand so ein Problem und weiss dann, wo er zu
suchen hat.

Ich hatte schon seit gut einem halben Jahr das Problem, dass unsere
Funkuhren immer schlechter syncronisieren. Vor 2 Monaten war es dann
so, dass eine meiner selbstgebauten gar keinen Empfang mehr hatte. Ich
schob das auf den (Eigenbau-)Empfànger, gestern war dann der
Leidensdruck groß genug als schnelle Lösung einen neuen Empfànger
(Fertig-Modul) zu spendieren. Nur, auch der (bekanntermaßen
funktionierende, war vor einem Jahr schon mal im Einsatz) hatte keinen
Empfang…
Mit einem Mittelwellenradio dann das große AHA-Erlebnis: das
Mittelwellenband komplett mit einem Brumm-zirp-Störer zu!
Mit einem batteriebetriebenem Weltempfànger auch Langwelle getestet,
war auch praktisch dicht. Erster Verdacht: die Photovoltaik auf dem
Dach. Nachdem ich die Wechselrichter gleich- und wechselstromseitig
stromlos gemacht hatte war klar - die sind es nicht. Dann mit dem
Radio mal die Strasse entlang, das Ergebniss war ernüchternt: Der
Störer sendet mit großem Pegel und sitzt eindeutig _im_ Haus.

Nach einiger Suche hatte ich ihn dann identifiziert: Das
Schaltnetzteil unseres Netzwerkswitches war der Übeltàter. Der Switch
sitzt unter dem Dach und daran hàngen gut 250m Netzwerkleitung, da hat
der dann eifrig und erfolgreich abgestrahlt. Nachdem ich ein neues
Netzteil spendiert hatte, war auch der UKW-Empfang im Haus wieder
deutlich besser, das eine oder andere billig-Radio war da wohl auch
empfindlich.

Im Netzteil (China-Schalt-Wandwarze 12v 1,5A 'Netgear') war der
Eingangselko (22u 400V) dick, aber nicht sichtbar ausgelaufen, einige
Leiterbahnen angegammelt sowie der typische toter Elko-Geruch. Im
Leerlauf verhàlt es sich unauffàllig, die Störungen produziert es nur
unter Last.

Da kann ich wohl froh sein, dass noch kein Nachbar die RegTp
benachrichtigt hatte, wenn die mit ihren lustigen Autos mit den großen
Antennen auf dem Dach angerückt wàren wàre das wohl teuer geworden. Da
würde mich auch die Haftungsfrage mal interessieren…

Ralf
 

Lesen sie die antworten

#1 Waldemar Krzok
28/04/2010 - 17:36 | Warnen spam
Am 28.04.2010 17:28, schrieb Ralf Haboldt:

Da kann ich wohl froh sein, dass noch kein Nachbar die RegTp
benachrichtigt hatte, wenn die mit ihren lustigen Autos mit den großen
Antennen auf dem Dach angerückt wàren wàre das wohl teuer geworden. Da
würde mich auch die Haftungsfrage mal interessieren…



meistens passiert nicht viel. Für den Einsatz hàttest du wahrscheinlich
abdrücken müssen (wenn sie überhaupt rausgerückt wàren), danach stünde
dir frei, den Vertreiber des Mülls zu verklagen. Viel Spaß dabei :-).

Waldemar

Ähnliche fragen