Brenner justierbar?

08/01/2009 - 09:20 von Albrecht Mehl | Report spam
Beim Versuch, eine CD mit k3b unter opensuse 11.0 zu kopieren, wird zwar
die Quell-CD korrekt gelesen, der dann angeforderte und eingeschobene
CD-Rohling aber nicht erkannt: es wird nach wie vor ein Rohling
angefordert. Dies bleibt auch nach mehrmaligen Auswerfen und
Wiedereinfahren so. Nun habe ich manchmal auch Probleme beim Erkennen
von DVD-Roms, was sich dann bisher durch mehrfachen Versuch beheben
ließ. Mein Verdacht: es liegt nicht an dem Rohling, sondern vielleicht
an der Justierung innerhalb des Brenners. Ich habe von HL-DT-ST das
Laufwerk DVD-RAM GSA-H55N (lt. Auskunft in der Hardwareübersicht).

- Falls es überhaupt an der Justierung liegt: ist die felsenfest,
so daß nur ein neues Laufwerk hilft, oder kann man da etwas
mit Schraubendreher und àhnlichem Werkzeug verbessern?

Nebenbei interessiert:

- Welches Modell von welchem Hersteller halten die Experten für einen
sinnvollen Ersatz?

Vielen Dank im voraus für alle Hinweise

A. Mehl
Albrecht Mehl |eBriefe an:mehl bei freundePUNKTtu-darmstadtPUNKTde
Schorlemmerstr. 33 |Tel. (06151) 37 39 92
D-64291 Darmstadt, Germany|sehenswert - ungefàhr 'Wir einsam im All'
http://www.phrenopolis.com/perspect...index.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Spies
08/01/2009 - 12:01 | Warnen spam
Albrecht Mehl schrieb:

- Falls es überhaupt an der Justierung liegt: ist die felsenfest,
so daß nur ein neues Laufwerk hilft, oder kann man da etwas
mit Schraubendreher und àhnlichem Werkzeug verbessern?



Justieren in dem Sinn kannst Du da nichts, bei àlteren Laufwerken kann
man versuchen die Führungsschienen neu zu schmieren und mal die Linse
reinigen, aber so alt ist Dein Brenner ja nicht, daß das was bringen
sollte. Die Frage wer erst mal obs überhaupt am Brenner selber liegt und
nicht eventuell auch am Kabel oder Treiber. Blinkt denn die
Brennerleucht làngere Zeit wàhrend der scheinbar vergeblichen
Einleseversuche oder wird nur am PC nichts angezeigt. Welche Rohlinge
verwendest Du, daran kanns auch liegen, und ROMs haben heute ja
teilweise seltsame Kopierschütze drauf die Laufwerken das Leben schwer
machen, das könnte Dich auch tàuschen und es gibt gar kein wirkliches
Problem.

Nebenbei interessiert:

- Welches Modell von welchem Hersteller halten die Experten für einen
sinnvollen Ersatz?



Der Brenner dürfte ja noch Garantie haben, also einfach austauschen lassen.

Bessere Brenner als den H55 gibts schon, man müßte wissen was Deine
Anwendungsgebiete und Vorlieben sind, ob IDE oder SATA. Da der H55 IDE
ist und keine Spezialitàten beherrscht würde ich mal vermuten ein
möglichst zuverlàssiger IDE Allesbrenner wàre das richtige für Dich.
Wenn Du kein DVD-RAM brauchst passt etwa ein Pioneer 115D sehr gut (RAM
làsst sich mit modifizierter Firmware machen), oder auch ein 116D oder
NEC AD5200A. Ist dir RAM wichtig und CD brennen nicht ganz so wichtig
taugt auch ein LiteOn DH20A4P oder A4H sehr gut, der kann auch als
Spezialitàt die Brennqualitàt testen, mit etwas weniger Möglichkeiten
kann das auch der NEC.

Tschüß
Chris

Ähnliche fragen