Brennstellung von Leuchtstofflampen

28/09/2007 - 08:08 von Arnim Rohwedder | Report spam
Ich dachte, daß lineare Leuchtstofflampen absolut symmetrisch aufgebaut
sind. Jetzt fand ich folgendes:
(http://www.osram.de/osram_de/Tools_...tml#answ43)

"In Fàllen, bei denen die Lampen bzw. Leuchten senkrecht oder geneigt
angeordnet werden, müssen die Lampen so eingesetzt werden, dass die Seite
mit der Typenbezeichnung (Stempel) sich unten befindet (kàlteste notwendige
Stelle für optimalen Lichtstrom unten)."



Grund? Und wohin den Stempel wenn, z.B. wegen Ventilation, die kàlteste
Stelle der Röhre oben ist?



Gruß,

Arnim
 

Lesen sie die antworten

#1 Wiebus
28/09/2007 - 09:46 | Warnen spam
Hallo Armin

Im Leuchtstofflampengasgemisch ist unter anderem Quecksilber
enthalten, das bei Kàlte auskondensieren kann. Die Tropfen fallen dann
nach unten.

Das könnte der z.B. Grund sein, warum ringförmige Rohre mit dem Sockel
nach unten Montiert werden sollten.

Es gibt Rohre mit Aussenzündkontaktstreifen. Dieser Kontaktstreifen
kann, je nach Anschluss, zu unsymmetrischem Verhalten führen.

Sonst fàllt mir dazu auch nichts ein.


Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic




http://www.l02.de


Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Depression.
Jeder echte Wettbewerb ist ruinös. Darum beruht jede funktionierende
Wirtschaft auf Schiebung.
Ich will keine besseren Politiker, ich will ein besseres Volk.

Ähnliche fragen