Bridge an FritzBox - gibt es was zu beachten?

13/12/2007 - 22:08 von Michael Vogel | Report spam
Moin!

Ich bin auf der Suche nach einer Bridge, um in einem Raum mehrere Geràte
mit LAN zu versorgen, die kein WLAN haben. (Mac Mini, VoIP-Telefon, Server)

Der WLAN-Router ist ein FritzFon, das natürlich im WPA-Modus betrieben wird.

Ich bin jetzt auf der Suche nach einer passenden Bridge und habe bei
Ebay die Folgende gesehen:
<http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...m&item0182261458>

Kennt ihr die, bzw. könnt ihr mir eine empfehlen? Kann die denn
überhaupt das, was ich möchte? (3 Geràte per Ethernet über die Bridge an
das WLAN)

Tschau!

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Richter
14/12/2007 - 00:06 | Warnen spam
Ich bin auf der Suche nach einer Bridge, um in einem Raum mehrere Geràte
mit LAN zu versorgen, die kein WLAN haben. (Mac Mini, VoIP-Telefon, Server)


Warum nimmst du keinen Wlan Client? diverse Wlan Router lassen sich
auf den Client Modus umschalten.
Vorteil: Noch andere Wlan Clients können sich an deinem Wlanrouter
anmelden.
Eine Bridge ist immer Punkt zu Punkt. Vorzugsweise immer gleicher
Hersteller.
Eine Fritzbox kann imho auch keinen Bridgemodus.


Kennt ihr die, bzw. könnt ihr mir eine empfehlen? Kann die denn
überhaupt das, was ich möchte? (3 Geràte per Ethernet über die Bridge an
das WLAN)


Wlan Clientmodus mit 4 Endgeràten kann der hier sowieso schon
unendlich lobgepreiste WRT54G mit DD-WRT oder OpenWRT Firmware.
Oder auch alle anderen Geràte die DD-WRT oder OpenWRT unterstützen und
entsprechende Ethernetports haben. Für Anfànger ist DD-WRT zu
empfehlen.

mfG Thomas Richter

Ähnliche fragen