Briefvorlage in Libreoffice machen

15/12/2015 - 11:45 von Gregor Szaktilla | Report spam
XP de.comp.software.misc, de.comp.office-pakete.ms-office.word
Fup2 de.comp.software.misc

Hallo allerseits!

Ich habe einen Briefbogen entworfen. Ich setze ausschließlich
Open-Source-Software ein, beim Kunden làuft ausschließlich MS-Zeug/Wörd.
Der Entwurf enthàlt ein Logo und Text in einer Nicht-Standard-Schrift
(kein Halbton, restlos alles sw-Strichzeug).

Aufgabe ist nun, den Briefbogen in Libreoffice/Writer so umzusetzen,
dass er als Vorlage in Wörd benutzt werden kann.

Meine Überlegung ist nun, den Entwurf in halbwegs hoch aufgelöste
Einzelteile (Bilder) zu zerlegen und diese in einem Writer-Dokument zu
platzieren. Da der Briefbogen zunàchst nur auf einem Laserdrucker
gedruckt wird, ist die Auflösung der Bilder nicht so kritisch (ich würde
600 dpi wàhlen).

Seht Ihr Probleme auf mich zukommen? In welchem Zielformat sollte ich
speichern, damit das beim Kunden problemlos geöffnet werden kann? Sollte
ich ein bestimmtes Bilddateiformat wàhlen?

In Sachen DTP kenne ich mich ziemlich gut aus. Wie man Tabs setzt,
braucht man mir nicht mehr erklàren, dem Kunden aber schon.

TIA

Gregor


X-ggl-piss-off: yes
 

Lesen sie die antworten

#1 Julius Kavay
15/12/2015 - 13:52 | Warnen spam
Hallo Georg,

On 15.12.2015 11:45, Gregor Szaktilla wrote:


Aufgabe ist nun, den Briefbogen in Libreoffice/Writer so umzusetzen,
dass er als Vorlage in Wörd benutzt werden kann.


Seht Ihr Probleme auf mich zukommen? In welchem Zielformat sollte ich
speichern, damit das beim Kunden problemlos geöffnet werden kann? Sollte



nur so als Gedanke, nimm *.rtf.
Oder spricht etwas dagegen?

RTF ist wohl dokumentiert, wird von MS-Zeugs und OpenOffice und auch von
LibreOffice unterstuetzt.

Gruesse
Julius


Ähnliche fragen