Britische Verbraucher nutzen Mobilgeräte mehr denn je für Zugriff auf Online-Reise-Content

14/05/2015 - 16:57 von Business Wire

Britische Verbraucher nutzen Mobilgeräte mehr denn je für Zugriff auf Online-Reise-ContentStudie von Expedia Media Solutions und comScore gibt Aufschluss über Verbraucherverhalten bei Reiseentscheidungen in einer Welt der Mehrfachbildschirme und zeigt Auswirkungen auf Reisemarken und Werbetreibende.

Eine neue Studie von Expedia® Media Solutions, der für den Werbeanzeigenverkauf zuständige Geschäftsbereich von Expedia, Inc., analysiert den Zugriff auf Online-Reise-Content und -Buchungen in Großbritannien über verschiedene Geräte und Zielgruppen hinweg und vergleicht die Ergebnisse mit den Online-Trends für US-amerikanische Reisende. In Anbetracht der Tatsache, dass ein signifikanter Teil britischer Haushalte mittlerweile über mehrere Mobilgeräte verfügt, bieten sich für Vermarkter mehr Gelegenheiten, Reisende über mehrere Bildschirme hinweg zu erreichen.

Die von Expedia Media Solutions in Auftrag gegebene und von comScore durchgeführte firmeneigene Studie kam zu dem Ergebnis, dass nahezu drei Viertel (73 Prozent) der 48 Millionen Menschen im Vereinigten Königreich, die auf digitale Inhalte über Smartphones, Tablets und PCs zugreifen, reiseorientierte Inhalte aufrufen, verglichen mit zwei Drittel (63 Prozent) in den USA. Das britische Reisepublikum ist für Mobilgeräte gleich groß wie für PCs, zumal immer mehr Menschen ein Mobilgerät besitzen und nutzen. Die Studie zeigte zudem, dass Smartphone-Nutzer in Großbritannien in jedem beliebigen Monat am ehesten auf Reise-Content zugreifen. Angesichts dieser Erkenntnisse bietet sich Marken zunehmend die Gelegenheit, Kunden in Großbritannien über Smartphones, Tablets und PCs zu erreichen.

Zwar werden PCs nach wie vor stark genutzt, doch besitzen immer mehr Menschen in Großbritannien (mehr als in den USA) ein Mobilgerät, was für Vermarkter bedeutet, dass sie eine Strategie für Mehrfachbildschirme anwenden sollten, um Zielgruppen über verschiedene Geräte hinweg zu erreichen.

  • Drei Viertel der britischen Reisenden besitzen alle drei Arten von Geräten, nämlich PC, Smartphone und Tablet – 2014 war es nur die Hälfte.
  • Fast die Hälfte der Reisezielgruppe in Großbritannien ruft jeden Monat reiseorientierten Inhalt sowohl über den PC als auch über Mobilgeräte auf
  • Von den 25 Millionen britischen Verbrauchern, die jeden Monat auf reiseorientierten Inhalt über Mobilgeräte zugreifen, nutzen 70 Prozent ausschließlich Smartphones, während 14 Prozent sowohl Smartphones als auch Tablets nutzen
  • Die Mehrheit der britischen Nutzer greift auf alle Reisekategorien über den PC zu, darunter Reiseinformationen, Landreisen/Kreuzfahrten, Hotels/Resorts, Online-Reiseagenturen, Fluggesellschaften, Autovermietungen und Reisen. Jedoch ruft über ein Viertel der Zielgruppe reiseorientierte Inhalte ausschließlich über ein Mobilgerät auf

Mobilgeräte werden vom britischen Reisepublikum für alle Reisephasen verwendet von der Recherche über die Planung bis zur Buchung und sogar auf der Reise selbst jedoch müssen Vermarkter verstehen, wie sich das Content-Management von Tablets und Smartphones unterscheidet.

  • Die Mehrheit der Mobilgerätenutzer in Großbritannien nutzt den Browser, um auf ihren Mobilgeräten reiseorientierten Inhalt aufzurufen; 66 Prozent der Smartphone-Nutzer und 81 Prozent der Tablet-Nutzer greifen auf reiseorientierten Inhalt ausschließlich über den Browser zu
  • Während der mobile Browser die Reise-Content-Erfahrung unterstützt, sind mobile Apps für diese Zielgruppe immer noch wichtig, da 21 Prozent der Smartphone-Nutzer und 10 Prozent der Tablet-Nutzer den reiseorientierten Inhalt nur über die App aufrufen
  • In Großbritannien werden Tablets für alle Reisephasen genutzt – Reisezielrecherchen (51 Prozent), Flug- und Hotelbuchungen (41 Prozent), Planung von Reiseaktivitäten (48 Prozent) und während der Reise (42 Prozent). Die britische Zielgruppe nutzt Tablets für alle Reisephasen viel stärker als US-Zielgruppen.
  • Die Nutzung von Mobilgeräten, insbesondere Tablets, ist während der Hauptzeit (Primetime) am stärksten ausgeprägt, während die Nutzung von PCs über den Arbeitstag hinweg andauert. Dies verschafft Vermarktern ein Verständnis darüber, wann und wo sie Kunden am besten erreichen

Britische Verbraucher machen bedeutend mehr Online-Einkäufe über Tablets als im vorigen Jahr – Reisetransaktionen über Tablets folgen diesem Trend und werden im nächsten Jahr voraussichtlich noch stärker zunehmen.

  • Über ein Drittel (36 Prozent) der Tablet-Besitzer in Großbritannien haben in den letzten sechs Monaten Reisen über ihr Tablet gebucht, während ein Sechstel (16 Prozent) über ihr Smartphone gebucht haben
  • Untersucht man verschiedene Reisesegmente, so stellt man fest, dass Luxusreisen eher über Tablets (64 Prozent) und Smartphones (35 Prozent) gebucht werden als Familien-, Billig- und Geschäftsreisen
  • Neun von zehn britischen Reisenden, die über ein Tablet gebucht haben, würden dies wieder tun, während sechs von zehn Reisenden, die über ein Smartphone gebucht haben, dies erneut tun würden

Britische Reisende nutzen mehr reisebezogene Inhalte als US-Reisende und neigen stärker dazu, Reise-Content zum Vergnügen zu browsen – der Schlüssel für Vermarkter sind relevante und fesselnde Erfahrungen.

  • Reise-Content wird in Großbritannien in fast der gesamten Bandbreite Reisender stärker genutzt als in den USA, mit Ausnahme von Reiseinformationen und Autovermietungen
  • In Großbritannien klickten 18 Prozent der Mobilgerätebesitzer absichtlich auf eine mobile Werbeanzeige, hauptsächlich weil sie die Anzeige für ein Produkt oder für eine Dienstleistung relevant fanden oder weil sie ihre Aufmerksamkeit erregte
  • Darüber hinaus neigen 21 Prozent der britischen Tablet-Nutzer dazu, Anzeigen absichtlich aufzurufen, im Vergleich zu 13 Prozent der Smartphone-Nutzer
  • Britische Geschäftsreisende neigen viel stärker als andere Gruppen dazu, absichtlich auf mobile Anzeigen zu klicken, und zwar unabhängig vom Gerät

„Die Annahme mobiler Geräte lässt keine Anzeichen einer Verlangsamung erkennen und Nutzer werden immer versierter im Umgang mit Tablets und Smartphones hinsichtlich Reise-Content und Buchungen“, sagte Noah Tratt, Global Senior Vice President für Medienlösungen bei Expedia, Inc. „Diese Erkenntnisse geben Vermarktern ein besseres Verständnis über das Verhalten der britischen Reisezielgruppe über sämtliche Mobilgeräte hinweg, während sie effektive Ansatzpunkte zur Kundenbindung auf jedem Gerät und in jeder Phase des Reiserlebnisses besser erkennen können.“

Die vollständige Studie ist verfügbar unter: http://bit.ly/1H7mAyg.

Über Expedia Media Solutions

Expedia Media Solutions wurde 2007 gegründet und konzentriert sich auf Online- und Offline-Medienpartnerschaften mit Werbetreibenden in und außerhalb der Reisebranche, die von den einzigartigen Medienwerten des Expedia-Netzwerks an führenden Reisemarken und weltweiten Verkaufsstellen profitieren möchten. Expedia Media Solutions wird von Expedia, Inc. betrieben. Weitere Informationen finden Sie unter www.advertising.expedia.com.

Über die Expedia-Gruppe

Die Expedia-Gruppe (NASDAQ: EXPE) ist eine der weltweit größten Reisegesellschaften mit einem weitreichenden Markenportfolio, das unter anderen die folgenden namhaften Online-Reisemarken enthält:

  • Expedia.com®, ein führender Komplettanbieter in der Online-Reisebranche mit lokalisierten Websites in 31 Ländern
  • Hotels.com®, der Hotelspezialist mit lokalisierten Websites in über 60 Ländern
  • Hotwire®, eine namhafte Discount-Reiseagentur mit geheimnisvollen Angeboten in zwölf Ländern in Nordamerika, Europa und Asien
  • Travelocity®, ein Pionier in der Online-Reisebranche und eine namhafte Online-Reiseagentur in den USA und in Kanada
  • Egencia®, ein führendes Reiseunternehmen für Geschäftsreisen
  • eLong™, ein führender Mobil- und Online-Reiseanbieter in China
  • Venere.com™, der Spezialist für Online-Hotelreservierungen in Europa
  • trivago®, ein führendes Unternehmen für Online-Hotel-Metasuchen mit Websites in 51 Ländern
  • Wotif Group, ein namhafter Betreiber von Reiseangeboten im asiatisch-pazifischen Raum, zu denen Wotif.com®, lastminute.com.au®, travel.com.au, Asia Web Direct®, LateStays.com und GoDo.com.au gehören
  • Expedia Local Expert®, ein Anbieter von Online- und In-Market-Concierge-Diensten, Aktivitäten, Erlebnissen und Bodentransport an Hunderten von Destinationen in aller Welt
  • Classic Vacations®, ein führender Spezialist für Luxusreisen
  • Expedia® CruiseShipCenters®, ein Anbieter außergewöhnlicher Preis-Leistungs-Verhältnisse und Beratungsleistungen für Reisende, die Kreuzfahrten und Urlaubsreisen über ein Netzwerk von 180 Franchise-Niederlassungen in ganz Nordamerika buchen
  • CarRentals.com, die führende Autovermietung im Internet

Das Unternehmen bietet Verbrauchern einen Mehrwert im Freizeit- und Geschäftsreisesegment, leitet zusätzliche Nachfrage und Direktbuchungen an Reiseanbieter weiter und bietet Werbetreibenden die Gelegenheit, über Expedia® Media Solutions eine hochwertige Zielgruppe von In-Market-Verbrauchern zu erreichen. Expedia betreibt durch sein Expedia® Affiliate Network zudem Buchungen für einige der weltweit führenden Fluggesellschaften und Hotels, Handelsmarken, hochfrequentierte Websites und Tausende von Partnerunternehmen. Firmen- und Branchennachrichten sowie Meinungen finden Sie unter www.expediainc.com oder folgen Sie uns auf Twitter @expediainc.

Marken und Logos sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. © 2015 Expedia, Inc. Alle Rechte vorbehalten. CST: 2029030-50

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Expedia Media Solutions
Jennifer McCarthy, 425-679-8090
jmccarthy@expedia.com


Source(s) : Expedia® Media Solutions