Broadcom BCM 4306 unter Debian Etch

27/07/2008 - 14:21 von Gernot Brunner | Report spam
Ich habe Debian Etch auf meinem Notebook installiert und hàtte nun auch
gerne WLAN. Der verbaute Chip ist ein Broadcom BCM 4306, Revision 03.

lspci ergibt:

02:02.0 Network controller: Broadcom Corporation BCM4306 802.11b/g
Wireless LAN Controller (rev 03)

Ich habe öfters gelesen, dass der Chip mit Ndis-Wrapper zum Laufen zu
bringen ist, dass man diese Möglichkeit aber nur dann nutzen sollte,
wenn alle anderen Stricke reißen.

Neuere Kernel unterstützen den Chip gut von sich aus, Ubuntu will ich
aber nicht injstallieren, mir gefàllt Debian besser.

Was soll ich nun tun?

- Neuen Kernelquellen runterladen und komplilieren? (Traue ich mir nicht
zu, bin Anfànger in Linux.)
- Backports: Kernel herunterladen mit apt?
- Etch and a Half: Kernel von da nehmen?

Andererseits wird mir empfohlen, die Backports sein zu lassen, da
handelt man sich als Anfànger gerne einen Abhàngigkeitssalat ein.

Was empfiehlt ihr?

Gruß Gernot
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander Griesser
27/07/2008 - 23:27 | Warnen spam
Gernot Brunner schrieb:
02:02.0 Network controller: Broadcom Corporation BCM4306 802.11b/g
Wireless LAN Controller (rev 03)
[...]
Neuere Kernel unterstützen den Chip gut von sich aus, Ubuntu will ich
aber nicht injstallieren, mir gefàllt Debian besser.



Welchen Kernel hat denn dein Etch momentan?
Was sagt `uname -r`?

ciao,
Alex

Ähnliche fragen