Browser verseucht

10/05/2014 - 04:32 von Arnulf Sopp | Report spam
Moin!

Meine Startseite für Firefox und den MS Internet Explorer ist Startpage
(https://startpage.com). Da tut sich noch nichts. Aber Startpage führt
nicht durch das komplette Internet, sondern gibt nur Suchanfragen an Google
weiter. Sobald man irgendeine andere Adresse eingibt, zeigen sowohl Firefox
als auch der Internet Explorer Spuren von irgendwelchen kriminellen
Arschlöchern:

In Firefox erscheinen doppelt unterstrichen und grün markiert Links, die zu
kriminellem Scheißdreck führen. Ok, die muss man ja nicht anklicken.

Im Internet Explorer kommt ein Popup, das alles versaut: Wenn man es am
Schließkreuz oder wie auch immer wegklicken möchte, erscheint eine
Verbrecherseite, die jeden weiteren Surfversuch vereitelt. Der Explorer
ist somit vollkommen unbrauchbar.

Wie ich mir dieses Gesindel eingehandelt habe, weiß ich nicht, aber ich
möchte es natürlich loswerden. Kommen jemandem hier diese Symptome bekannt
vor? Was kann ich dagegen tun?

In beiden Browsern sind Add-ons aktiv, die das eigentlich verhindern
sollten. Aber Verteidiger sind immer einen Schritt *hinter* den Angreifern.

Tschüs!

Arnulf
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Schlenker
10/05/2014 - 08:57 | Warnen spam
* Arnulf Sopp schrieb:
In Firefox erscheinen doppelt unterstrichen und grün markiert Links, die zu
kriminellem Scheißdreck führen.

Im Internet Explorer kommt ein Popup, das alles versaut: Wenn man es am
Schließkreuz oder wie auch immer wegklicken möchte, erscheint eine
Verbrecherseite, die jeden weiteren Surfversuch vereitelt.



Das Phànomen ist demnach Browser-übergreifend. Das bedeutet, dass Dein
System kompromittiert worden ist. Eine Sàuberung ist nur dann möglich,
wenn sich der aktuelle Systemzustand mit dem vor der "Infektion"
vergleichen làsst. Nur so làsst sich mit Gewissheit sagen, was mit
Deinem System geschehen ist.

Einfach nur den Schàdling zu entsorgen, reicht i.d.R. nicht aus, weil
Schadcode nachgeladen und zur Ausführung gebracht sein könnte. Den
Trojanern hat/hàtte es auch nichts gebracht, nur das Trohanische Pferd
zu vernichten. Sie hàtten auch alle Personen, die in dessen Bauch
saßen, finden müssen und deren Aktionen rückgàngig machen müssen.

Vermutlich làuft es auf eine radikale Neuinstallation des Systems
hinaus.

Tipps:
"Warum man bei Infektionen den Rechner neu installieren sollte"
<http://www.malte-wetz.de/index.php/...l.html>

"Reparieren oder Plattmachen?"
<http://www.heise.de/security/Reinig.../47520>


"Help: I Got Hacked. Now What Do I Do?"
<http://www.microsoft.com/technet/se...d.mspx>

"10 Immutable Laws of Security"
<http://www.microsoft.com/technet/ar...s.mspx>

"Microsofts 10 Immutable Laws of Security"
<http://durchholz.org/2009/09/08/mic...urity/>


"Was tun bei Kompromittierung des Systems?"
<http://oschad.de/wiki/index.php/Kom...ierung>

"Wie man sich im Internet vor Infektionen schützt"
<http://malte-wetz.de/wiki/pmwiki.ph...eidbar>

"Steps for Recovering from a UNIX or NT System Compromise"
<http://www.cert.org/tech_tips/win-U...e.html>

"Ich habe einen Virus / Dialer / ''Trojaner'' / wurde ''gehackt''. Was soll ich tun?"
<http://web.archive.org/web/20060721002821/http://faq.underflow.de/#SECTION000120000000000000000>

"Virus-FAQ"
<http://faq.jors.net/virus.html>

"Reagieren auf IT-Sicherheitsverletzungen"
<http://technet.microsoft.com/de-de/...6.aspx>

Gruß, Heiko

Ähnliche fragen