Brushless Lüfter und PWM

13/10/2015 - 23:03 von Ulrich G. Kliegis | Report spam
Moin.
An meinem Spielzeug 3D-Drucker habe ich einen Lüfter als Kühlung für
gerade aufgeschmolzenes Material. Weil ich ein sparsamer Mensch bin,
hatte ich da zuerst, um zu prüfen, ob es sinnvoll ist, einen alten
PC-Lüfter eingebaut, und zwar aus dem Netzteil eines Tulip-PC, das war
mal ein Versuch von Philips, in dem Markt Fuß zu fassen. Bummelig
gefühlt 25+ Jahre her. Ein 60mm-Lüfter, 12 Volt, gewichtiges Teil.
Baurt des Motors unbekannt. Tat alles, was er sollte, pustete, ließ
sich über das vom R.U.M.B.A.-Controller (so eine all in one-Lösung)
kommende PWM-Signal schön in der Drehzahl regeln, wirkte sich nur auf
die Dynamik des Druckkopfes wie ein größerer Ankerstein aus.

Also zwei kleine brushless 40mm-Lüfter von Reichelt erstanden, Halter
gebaut, eingesetzt. Geht nicht. Hmmm. Mal volle Pulle gegeben (also
Dauerstrich auf der Versorgung) geht. PWM ganz leicht runtergesteuert
(Tastverhàltnis 1:254)- aus. Wieder 0:255 - an.

Offensichtlich kommen die Dingerchen also nicht mit gepulster Spannung
klar. Was tun? Hilft deutliche Glàttung? Dachte, ich frag hier mal,
bevor ich mich verrenne.

Danke an bescheidwissende Ratschlàger vorab!

Gruß,
U.
 

Lesen sie die antworten

#1 Gerrit Heitsch
13/10/2015 - 23:09 | Warnen spam
On 10/13/2015 11:03 PM, Ulrich G. Kliegis wrote:
Moin.
An meinem Spielzeug 3D-Drucker habe ich einen Lüfter als Kühlung für
gerade aufgeschmolzenes Material. Weil ich ein sparsamer Mensch bin,
hatte ich da zuerst, um zu prüfen, ob es sinnvoll ist, einen alten
PC-Lüfter eingebaut, und zwar aus dem Netzteil eines Tulip-PC, das war
mal ein Versuch von Philips, in dem Markt Fuß zu fassen. Bummelig
gefühlt 25+ Jahre her. Ein 60mm-Lüfter, 12 Volt, gewichtiges Teil.
Baurt des Motors unbekannt. Tat alles, was er sollte, pustete, ließ
sich über das vom R.U.M.B.A.-Controller (so eine all in one-Lösung)
kommende PWM-Signal schön in der Drehzahl regeln, wirkte sich nur auf
die Dynamik des Druckkopfes wie ein größerer Ankerstein aus.

Also zwei kleine brushless 40mm-Lüfter von Reichelt erstanden, Halter
gebaut, eingesetzt. Geht nicht. Hmmm. Mal volle Pulle gegeben (also
Dauerstrich auf der Versorgung) geht. PWM ganz leicht runtergesteuert
(Tastverhàltnis 1:254)- aus. Wieder 0:255 - an.

Offensichtlich kommen die Dingerchen also nicht mit gepulster Spannung
klar. Was tun? Hilft deutliche Glàttung? Dachte, ich frag hier mal,
bevor ich mich verrenne.



Brushless-Motoren sind nicht wirklich per PWM der Betriebsspannung
regelbar, der dort verbaute Controller bevorzugt eine stabile Spannung
für seine korrekte Funktion. Regel einfach die Spannung analog
(Leistungswiderstand oder aequivalente Transistorschaltung) dann geht das.

Gerrit

Ähnliche fragen