Buffalo Air Station (Sender und Empfaenger) funktioniert kaum zwischen 2 Holzhaeusern

22/01/2009 - 11:49 von Ekkard Gerlach | Report spam
Hallo
habe hier zwei Buffalo Air Station ein Sender und ein Empfaenger, frisch
gekauft, per AOSS-Taste der beiden Geràte miteinander synchronisiert.
Die Funkverbindung funktioniert auch bestens, wenn die Geràt beianander
stehen. Werden die beiden Geràte aber in zwei 10m vonander getrennten
relativ neuen Holzhàusern (Holzfertighaus) aufgestellt dann funktioniert
die Verbindung nur an ganz wenigen Punkten im Haus, da aber mit
super-Qualitàt, also hohen Datenübertragungsraten.

Kann es sein, dass moderne Fertighàuser aus Holz, vielleicht wegen
Dàmmung mit Alu-beschichteten Dàmmmatten (??) so gut geschirmt ist wie
ein ein Haus mit Stahlbetonwànden? - Die beiden Hàuschen haben viele
Fenster, da sollte doch der Funk gut durch!

Gruss
Ekkard
 

Lesen sie die antworten

#1 Walter A. Schmidt
22/01/2009 - 17:10 | Warnen spam
Ekkard Gerlach schrieb:

Kann es sein, dass moderne Fertighàuser aus Holz, vielleicht wegen
Dàmmung mit Alu-beschichteten Dàmmmatten (??) so gut geschirmt ist
wie ein ein Haus mit Stahlbetonwànden?



_Ist_ denn in deinem Fall eine solche "Dàmmung"(*) vorhanden,
insbesondere -- an den Außenwànden?
Wenn ja, dann kann sie die Ursache für das beobachtete Verhalten
sein. Ich habe das selbst erlebt, allerdings nicht mit Außenwànden,
sondern mit Decken: Keine Funkverbindung zwischen EG und 1.OG,
obwohl die beteiligten Geràte unmittelbar "übereinander" standen!
Vom Anblick des Rohbaus wer mir bekannt, dass in der Decke solches
"Alu-Zeugs" verbaut war.

(*) Ich weiß nicht, welchem Zweck diese Alu-Beschichtung tatsàchlich
dient.

Walter

Ähnliche fragen