build-chroots aktuell halten

17/06/2015 - 19:50 von Marc Haber | Report spam
Hallo,

sbuild und mini-buildd verwenden ja bekannterweise schroot, um in
schroot-sessions ihre Pakete zu bauen. Und dann gibt es noch
sbuild-create-chroot, mit dem man die chroots mit Leben füllen kann.

Wie ist der Update-Prozess für solche chroots gedacht? Gibt es ein
Gegenstück zu sbuild-create-chroot, das chroots updated? macht man
schroot --run-session und ruft dort dann apt-get dist-upgrade auf?
Oder ist es einfach so gedacht dass man das build-chroot regelmàßig
wegwirft und einfach neu anlegt?

Wie macht Ihr das?

Grüße
Marc
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/E1Z5HOR-0000m9-Jf@swivel.zugschlus.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Elimar Riesebieter
17/06/2015 - 20:00 | Warnen spam
* Marc Haber <mh+ [2015-06-17 19:44 +0200]:
[...]
Wie ist der Update-Prozess für solche chroots gedacht? Gibt es ein
Gegenstück zu sbuild-create-chroot, das chroots updated?



apt-cache show pbuilder

Elimar
The path to source is always uphill!
-unknown-


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen