Byblos Bank implementiert Gemaltos EMV-Zahlungskarte auf Biobasis im Libanon, die erste „grüne“ Bankinitiative ihrer Art im Nahen Osten

13/11/2013 - 06:00 von Business Wire
Byblos Bank implementiert Gemaltos EMV-Zahlungskarte auf Biobasis im Libanon, die erste „grüne“ Bankinitiative ihrer Art im Nahen Osten

Gemalto (Euronext NL 0000400653 GTO), das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit, und die Byblos Bank, eine der drei Hauptbanken im Libanon, haben ihre Kompetenzen gebündelt, um die erste EMV-Zahlungskarte der Region auf Biobasis im Libanon einzuführen. Diese erste derartige Initiative im Nahen Osten ist das Ergebnis des Einsatzes der Byblos Bank für eine grüne und nachhaltige Umwelt im Libanon. In Zusammenarbeit mit dem lokalen Gemalto-Partnerunternehmen Unilux Cards will die Byblos Bank innerhalb der nächsten drei Jahre 80 Prozent ihres gesamten Bankkartenportfolios auf die von Gemalto angebotenen Clarista-Zahlungskarten auf Biobasis umstellen.

Die neuen Karten aus erneuerbaren Rohstoffen sind problemlos recyclingfähig und kompostierbar und werden die herkömmlichen Plastikkarten ersetzen. Die Bank hat bereits damit begonnen, die neuen Clarista-Karten auf Biobasis standardmäßig an neue Karteninhaber auszugeben. Beim Erneuerungstermin der im Umlauf befindlichen Karten werden die derzeitigen von der Byblos Bank ausgestellten Debit-, Kredit- und Guthabenkarten dann allmählich durch die neuen Karten auf Biobasis ersetzt. Die Inhaber der neuen biobasierten Karten werden automatisch in das bestehende Kartentreueprogramm der Bank aufgenommen, das eine breit gefächerte Auswahl an Prämien, wie etwa Reisepunkte oder Meilen bietet.

Für die Herstellung der EMV-Zahlungskarte von Gemalto werden Rohstoffe aus erneuerbaren Quellen verwendet und die Karte wird von MasterCard und Visa anerkannt. Darüber hinaus wurden die überragenden „grünen“ Eigenschaften der Gemalto-Karte auf Biobasis erzielt, ohne die Sicherheit oder Haltbarkeit der Karte zu beeinträchtigen. Des Weiteren bieten die umweltfreundlichen Karten auch dieselben Möglichkeiten für hochwertige, kreative Gestaltungslösungen wie herkömmliche Zahlungskarten aus Kunststoff.

„Mit der Implementierung dieser Produkte auf Biobasis verdeutlichen wir nicht nur unser tief verwurzeltes Engagement für eine nachhaltige, grüne Umwelt, sondern wir unterstreichen damit auch die strategische Vision der Byblos Bank für die Bewertung und Handhabung der Umweltauswirkungen aller Richtlinien, Produkte oder Initiativen, die bei uns eingeführt werden“, so Gilbert Zouein, Assistant General Manager und Head of Group Products, Segments and Marketing bei der Byblos Bank Group. „Die Clarista-Zahlungskarte auf Biobasis entspricht perfekt unseren Vorsätzen in Sachen Umweltschonung, und Gemalto war ganz einfach der einzige Anbieter auf dem Markt, der ein Produkt bereithielt, das unsere hohen Ansprüche hinsichtlich Umweltschutz und Kundendienst erfüllen konnte.“

„Die Anforderungen der Verbraucher unterliegen einem stetigen Wandel. Umweltfreundliche Produkte sind jetzt in allen Lebensbereichen, auch bei Bankgeschäften, angesagt. Dieses bahnbrechende Projekt, das erste seiner Art im Nahen Osten, verschafft der Byblos Bank eine klare Vorreiterstellung“, erklärte Emmanuel Payraud, Vice President of Secure Transactions for the Middle East bei Gemalto. „Durch unsere Auswahl an umweltschonenden Lösungen für das Bankwesen können Banken ihre ökologischen Werte in die Tat umsetzen, ihre Geschäftskosten senken und die Kundenkommunikation verbessern.“

Über Gemalto

Gemalto (Euronext NL 0000400653 GTO) ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit. Das Unternehmen erzielte 2012 einen Jahresumsatz von 2,2 Milliarden Euro. Gemalto beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter in insgesamt 83 Niederlassungen und 13 Forschungs- und Service-Zentren in 43 Ländern.

Gemalto ist ein integraler Bestandteil der entstehenden digitalen Gesellschaft. Milliarden von Menschen weltweit wollen heute überall, jederzeit und uneingeschränkt kommunizieren, reisen, einkaufen, Bankgeschäfte erledigen, unterhalten werden oder arbeiten - und das so angenehm und sicher wie möglich. Gemalto erfüllt die wachsenden Anforderungen an individuelle mobile Serviceleistungen, sichere Zahlungslösungen, authentifizierten Zugang zu Cloud-Systemen, Identitäts- und Datenschutz, elektronische Gesundheits- und Behördendienste, bequeme Ticketlösungen sowie zuverlässige M2M-Kommunikationslösungen.

Gemalto entwickelt sichere Softwarelösungen und sichere Produkte, die das Unternehmen selbst entwirft und personalisiert. Diese sicheren Produkte und die darauf enthaltenen vertraulichen Daten sowie die von ihnen ermöglichten Serviceangebote für Endnutzer werden über Gemaltos Plattformen und Dienste verwaltet. Durch kontinuierliche Innovationen versetzt Gemalto seine Kunden in die Lage, attraktive Angebote für das digitale Leben zu machen. Milliarden von Endanwendern profitieren vom Komfort und der Sicherheit dieser Lösungen. Da immer mehr Menschen die Software und die sicheren Geräte von Gemalto nutzen, erzielt das Unternehmen hohe Wachstumszahlen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gemalto.com, www.justaskgemalto.com, blog.gemalto.com oder folgen Sie uns auf Twitter: @gemalto.

Über die Byblos Bank

Die Byblos Bank ist eine der drei größten Banken im Libanon. Sie verfügt über eines der umfangreichsten und am besten über das Land verteilten Netze von Filialen und ist darüber hinaus sogar in 12 Ländern im Nahen Osten, in Europa und Afrika vertreten. Zu den Aktionären der Byblos Bank gehören die International Finance Corporation (IFC), ein Mitglied der Weltbank-Gruppe, die staatliche französische Entwicklungshilfeagentur Agence Française de Développement und deren Tochtergesellschaft Proparco.

Die Aktien der Bank sind an den Börsen in London und Beirut notiert. 2012 verzeichnete die Bank im vierten Jahr in Folge die höchste Kernkapitalquote aller libanesischen Banken, wie der Jahresübersicht der Top-1000-Banken der Welt in der Fachzeitschrift The Banker, einer Schwesterpublikation der Financial Times, zu entnehmen ist. Mit einer Kernkapitalquote von 8,18 Prozent ist die Byblos Bank die solideste Bank im Libanon.

Die Byblos Bank bietet vollumfängliche Bankdienste für Privat- und Geschäftskunden sowie Korrespondenzbank- und Kapitalmarktdienste für einen stetig wachsenden Kundenstamm im In- und Ausland. In allen Ländern, wo die Byblos Bank tätig ist, erfüllt sie die internationalen Standards für Corporate Governance, Kundenzufriedenheit und Qualitätsdienste. Sie treibt das Geschäftswachstum voran, ohne dabei die Aspekte der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung zu vernachlässigen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.byblosbank.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Gemalto
Medien
Peggy Edoire, +33 4 42 36 45 40
Europa, Nahost und Afrika
peggy.edoire@gemalto.com
oder
Pierre Lelievre, +65 6317 3802
Asien-Pazifik
pierre.lelievre@gemalto.com
oder
Nicole Smith, +1 512 758 8921
Nordamerika
nicole.smith@gemalto.com
oder
Ernesto Haikewitsch, +55 11 5105 9220
Lateinamerika
ernesto.haikewitsch@gemalto.com
oder
Byblos Bank
Rudy Sassine, 01-335200 (App.: 0314)
Group Communication Department bei Byblos Bank
rsassine@byblosbank.com.lb


Source(s) : Gemalto