Byte Array OutOfMemory

30/10/2009 - 16:17 von FakeAddress | Report spam
Hallo NG,

Ich habe eine Kurze Frage.

Ich lese unter anderem Dateien die 200 Mb Gross sind oder auch 500MB,
die meisten sind aber kleiner. Vieleicht ist das auch eine Unglückliche
Lösung die ich da habe.

Wie kann ich eine Speicherproblematik bei Byte[] umgehen oder aussschalten?

Ist vieleicht ein Stream besser, obwohl im Speicher die Abarbeitung
flotter ist?

Ich frage, weil ich nicht alles auf Stream umschreiben will, wenn es
vieleicht eine Lösung mit Byte[] gibt.

Hier der Source des Übeltàters
(in abgewandelter Form im Internet zu finden)

//dieses gibt es auch in umgekehrter Weise
private byte[] StrToByteArray(string str)
{
Encoding enc = Encoding.Default;
return enc.GetBytes(str);
}

Liebe Gruesse Richie
http://bmss.homelinux.org/
Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur du denkst, drum denke nie
gedacht zu haben, denn das Denken von Gedanken ist gedankenloses denken.
 

Lesen sie die antworten

#1 Richard Maurer
30/10/2009 - 17:12 | Warnen spam
FakeAddress schrieb:
Hallo NG,



Sorry,
Da hat was mit dem Namen nicht funktioniert.
Lg


Ich habe eine Kurze Frage.

Ich lese unter anderem Dateien die 200 Mb Gross sind oder auch 500MB,
die meisten sind aber kleiner. Vieleicht ist das auch eine Unglückliche
Lösung die ich da habe.

Wie kann ich eine Speicherproblematik bei Byte[] umgehen oder aussschalten?

Ist vieleicht ein Stream besser, obwohl im Speicher die Abarbeitung
flotter ist?

Ich frage, weil ich nicht alles auf Stream umschreiben will, wenn es
vieleicht eine Lösung mit Byte[] gibt.

Hier der Source des Übeltàters
(in abgewandelter Form im Internet zu finden)

//dieses gibt es auch in umgekehrter Weise
private byte[] StrToByteArray(string str)
{
Encoding enc = Encoding.Default;
return enc.GetBytes(str);
}





Liebe Gruesse Richie
http://bmss.homelinux.org/
Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur du denkst, drum denke nie
gedacht zu haben, denn das Denken von Gedanken ist gedankenloses denken.

Ähnliche fragen