C64 Überspannungsschutz

03/02/2014 - 08:26 von Frank Buss | Report spam
In comp.sys.cbm hat einer eine Schutzschaltung vorgestellt, von der er
sehr überzeugt ist und die er auch verkauft. Was sagen die Experten hier
dazu?

http://console5.com/wiki/File:Commodore_64_Computer_Saver_Schematic.png

Meiner Meinung nach ist das Relais nicht unbedingt eine gute Idee, da zu
langsam um empfindliche ICs zu schützen und außerdem frage ich mich, ab
wieviel Volt es tatsàchlich abschaltet.

So sieht übrigens die Schaltung im original C64 Netzteil aus:

http://www.zimmers.net/anonftp/pub/...4extps.gif

Das Netzteil ist berüchtigt dafür zu überhitzen (da komplett vergossen)
und dann scheinbar den Transistor voll durchzuschalten.

Frank Buss, http://www.frank-buss.de
electronics and more: http://www.youtube.com/user/frankbuss
 

Lesen sie die antworten

#1 Hergen Lehmann
03/02/2014 - 10:56 | Warnen spam
On 03.02.2014 08:26, Frank Buss wrote:

http://console5.com/wiki/File:Commodore_64_Computer_Saver_Schematic.png

Meiner Meinung nach ist das Relais nicht unbedingt eine gute Idee, da zu
langsam um empfindliche ICs zu schützen



Kommt drauf an, wovor die Konstruktion schützen soll.
Gegen eine von Anfang an zu hohe Spannung schützt sie durchaus, da das
Relais dann gar nicht erst anzieht. Gegen ein im Betrieb "durchgehendes"
Netzteil schützt sie hingegen nicht, dafür ist das Relais VIEL zu langsam.

und außerdem frage ich mich, ab
wieviel Volt es tatsàchlich abschaltet.



Irgendwo um die 5.7V (mit großer Exemplarstreuung).

So sieht übrigens die Schaltung im original C64 Netzteil aus:

http://www.zimmers.net/anonftp/pub/...4extps.gif



Da ist ja noch nicht einmal eine Regelung drin!
Sollte man vielleicht erst mal durch was Vernünftiges ersetzen, bevor
man Schutzschaltungen zimmert... ;)

Hergen

Ähnliche fragen