CAD-Komponente gesucht - oder Tips zum Zeichnen unter DotNet

25/11/2008 - 16:40 von Dirk Wölfel | Report spam
Hallo zusammen,

mal wieder eine kleine Frage:

wir stoßen bei unseren Software-Entwicklungen immer wieder auf die
Problematik, dass wir technische Zeichnungen darstellen wollen. Dies
können z.B. Schnitte durch Bauwerke oder Làngsschnitte von Gewàssern
sein.

Die Zeichnungen sollten zuerst auf dem Monitor ausgegeben werden und
dann (z.B. in einem vernünftigen Maßstab) auf den Drucker geschickt
oder exportiert werden. Wünschenswert wàre hier auch der Export in PDF
oder DXF (AutoCAD).

Kennt jemand eine solche Komponente und kann sie empfehlen - eventuell
auch OpenSource.

Oder würdet Ihr mir empfehlen so etwas selber und direkt zu zeichnen?
Was wàre dann das Mittel der Wahl (GDI+)? Kennt jemand ein gutes Buch/
Tutorial? Wie sieht es dann mit dem Export z.B. nach PDF oder dem
Druck aus?

Vielen Dank,

Dirk
 

Lesen sie die antworten

#1 Karsten Sosna
25/11/2008 - 17:05 | Warnen spam
Die Zeichnungen sollten zuerst auf dem Monitor ausgegeben werden und
dann (z.B. in einem vernünftigen Maßstab) auf den Drucker geschickt
oder exportiert werden. Wünschenswert wàre hier auch der Export in PDF
oder DXF (AutoCAD).

Kennt jemand eine solche Komponente und kann sie empfehlen - eventuell
auch OpenSource.

Oder würdet Ihr mir empfehlen so etwas selber und direkt zu zeichnen?
Was wàre dann das Mittel der Wahl (GDI+)? Kennt jemand ein gutes Buch/
Tutorial? Wie sieht es dann mit dem Export z.B. nach PDF oder dem
Druck aus?
=Hallo Dirk,
letztendlich ist der Export nach PDF auch nur ein "Druck" wie mit jedem
anderem Drucker auch(siehe PDF-Writer, PDF-Distiller). Anstelle das auf dem
Bildschirm ausgegeben wird, wird halt auf dem Drucker ausgegeben. Bei reinen
Exporten(DXF) sieht das anders aus. Hier muss alles in das dementsprechende
Format gebracht werden.
Wenn Du nur zeichen willst(also ohne Animationen oder sowas), kannst Du das
sehr wohl mit GDI+ erreichen. Ist eigentlich relativ einfach wenn man es
begriffen hat. Grundsàtzlich legt man eine sogenanne DrawingList an. Diese
enthàlt Objekte verschiedenster Typen(Rechtecke, Linien, Kreise usw.), In
deisen Objekten werden dann alle benötigten Daten gespeichert(Farbe,
Strichbreite etc.). Wàhrent des Paint-Event(oder OnPaint-Methode) wird dann
die DrawingList durchlaufen und die Objekte gezeichnet. Peng - das wars.
Schwieriger wird es mein editieren. GDI+ kennt keinen XOR-Mode oder sowas.
Was einmal in der DrawingList steht muss dann dementsprechend geàndert
werden.
Gruß Scotty

Ähnliche fragen